Auch Hundehalter können schöne Kleidung tragen

Auch Hundehalter können schöne Kleidung tragen
*PR-Sample - Dieser Artikel entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Elegrina. Bildquelle: Elegrina, Pixabay

Ein Artikel einer Bloggerkollegin hat mich dazu bewegt, mir Gedanken über meinen Kleiderschrank zu machen. Was verbirgt sich bei MIR als Hundebesitzerin im Schrank? Das braune, kurze  Lederkleid, enge Jeans oder elegante Kleidung? Wohl eher nicht. Und wenn doch, trage ich sie auch? Bequeme weite Jogginghosen, schlabbrige Pullis, gepaart mit Baumwollsocken und die passenden Wanderschuhe, eine wasserdichte Jacke, mit genügend Taschen für Gackisackerln, Leckerlis und Leine und eine Kapuze. So sehen die Tatsachen aus – so sexy bin ich unterwegs.

Die Gedanken drehen sich nur noch darum PRAKTISCH zu sein. Schönes Gewand ist mir oft zu schade es zu tragen und somit bleibt es im Schrank ganz weit hinten *Staubanteil liegt bei 85%*.  Ich ertappe mich bereits beim Shoppen das ich mehr darauf achte ob es tauglich ist oder ob es mir gefällt. Schöne Blusen, tolle Kleidung für den Herbst und da gibt es noch viel mehr was sich gut anfühlen würde es zu tragen.

Ich habe mir ein Herz gefasst und meinen Schrank etwas ausgemistet.

RAUS mit den langweiligen Outfits,

REIN mit dem Wohlfühl-Gewand.

Klar trage ich noch immer praktische Kleidungsstücke, aber ich muss mich auch darin wohlfühlen. Ich kaufe nichts mehr im Outdoorshop nur weil es sich so gehört und weil andere Hundebesitzer dort auch einkaufen. Warum sollte ich? Es gibt genügend andere Shops, wo die Quantität und Qualität passt und vor allem wo sich mein Stil wieder spiegelt.

Was ist in Deinem Kleiderschrank so los? Was trägst Du am Liebsten und was nicht? Ich verrate Dir was ich nie tragen würde: handgestrickte Pullover – Das fühlt sich für mich so kratzig an.

Alles Liebe,

 

Folge:

6 Kommentare

  1. Tamara (8.11.2017)
    16. Januar 2018 / 15:20

    Hallöchen Claudia,
    es ist erfrischend das eine Hundebloggerin einen Artikel schreibt der mal nix mit Hundi zu tun hat. Immerhin gibt es rundum uns Hundehalter auch noch andere Themen die uns interessieren, Top. Nun zum Kleiderschrank : da sieht es traurig aus, aber dein Artikel motiviert mich auch mal auszumisten. Und hey, wenn du das braune Lederkleid nicht brauchst, ich nehme sofort
    ���lieben Gruß Tamara

  2. Susann (14.11.2017)
    16. Januar 2018 / 15:21

    Ich kann mich meiner Vorrednerin nur anschließen. Da Kathy ja noch nicht solang bei uns wohnt geht das mit den Klamotten im Schrank noch. Ich denke über Neuanschaffung nach und da spielt Kathy eine Rolle. Meine Outdoor Jacke bisher in einem hellen Farbton erwies sich als unpraktisch. Eine runde im Matsch spielen und Kathy dann die Treppe zur Wohnung hochtragen du/ihr könnt euch vorstellen wie ich dann aussehen. Hohe Schuhe sonst ein täglicher Begleiter, jetzt liegen sie im Schuhschrank ganz weit unten. Aber in den Outdoor Shop verirre ich mich nicht. Weiterhin wird gekauft was mir gefällt, nur die Farbauswahl benötig Alternativen. LG Susann und Kathy

  3. Sandra&Shiva (14.11.2017)
    16. Januar 2018 / 15:21

    Also bei mir ist es auch eher praktisch, aber im Outdoorshop bin ich auch weniger zu finden. Wanderschuhe – ja okay… Turnschuhe oder so sind halt beim Gassi ausgesprochen bequem. Dazu Jeans, T-Shirt oder Kapuzenpulli. Fertig, manchmal noch die Regenjacke drüber oder eine Fleecejacke. Je nach Jahreszeit eben. Im Sommer kann es da auch mal eine abgeschnittene Jeans sein, aber eher seltener, weil querfeldein ist eine lange Hose oft besser. (Brennnesseln etc.)

    Jetzt wenn es kälter wird meine heißgeliebte und fast 10 Jahre alte Skijacke mit mehr Flicken, als ich zählen kann, wieder ihre Hochsaison haben. Aber sie macht alles mit und ist immer noch mollig warm. Da hab ich schon einige neue Jacken wieder aussortiert, weil sie unpraktisch waren. Meine komisch hässlich grüne Skijacke bleibt mein treuster Winterbegleiter. Außerdem verschiedene Varianten von Handschuhen, die immer unpraktisch sind und Mützen in allen Varianten. 🙂 Ach, Winterstiefel hab ich auch noch. Ja, ehrlich. Aus dem Hundeladen, da haben sie ganz tolle gehabt. Hab ich schon 4 Jahre und sind immer noch prima.

    Grüßle
    Sandra & Shiva

  4. Carry (25.12.2017)
    16. Januar 2018 / 15:21

    Klar können auch Hundehalter schöne Kleidung tragen 🙂 Die hier gezeigten Teile gefallen mir sehr gut und würde ich mir auch kaufen. Tolle Inspiration, danke 🙂

  5. 16. Januar 2018 / 22:46

    Gute Einstellung 😀 ich habe nur gelesen: Auch Hundehalter können schöne Kleidung tragen und war sofort angetan von 😀

    Manche lassen sich ja echt total gehen 😀 aber finde deine Inspiration sehr ansprechend. Danke!

  6. 23. Februar 2018 / 20:43

    Hey das find ich mal n’en wirklich tollen Beitrag 😛
    Denn diese Frage stelle ich mir auch oft, wenn ich mit Letty draussen durch die Wälder ziehe.
    Ich zottle viel, auch im Winter bei dickem Schnee, mit wolligen Strumpfis und Hippikleidchen los. Natürlich mit dickem ”praktischem” Wintermantel und Mütze.
    Aber mir gefällts so… warum immer Outdoor-Klamotten? Nööö nicht mit mir. Ich werde zwar vielfach belächelt oder dumm angeguckt, aber ist mir doch egal 😛 Sollen die anderen Hundemuttis mit Ihren Regenmantel doch dumm in die Pfütze schmunzeln.
    Liebe Grüsse aus der Schweiz zu Euch Lieben 🙂
    Andy & Letty

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

Diese Website viewofmylife.com verwendet Cookies. Des Weiteren setzen wir auch Google Analytics mit Opt-Out Option ein um Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Ok | Zur Datenschutzerklärung