Der richtige Lernplatz für Schulkinder

Der richtige Lernplatz für Schulkinder
*PR-Sample - Dieser Artikel entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Moll Funktionsmöbel  
Die Sommerferien neigen sich in vielen Bundesländern Österreichs dem Ende entgegen, am 3. September startet bereits das neue Schuljahr! Für die Erstklässler ist dies eine ganz besondere Zeit – jetzt wird die Realität erobert. Her mit den bunten Stiften, dem Schulranzen und den Schulheften. Kinder lernen nun neue Regeln, bekommen Aufgaben, knüpfen neue Kontakte und mit jedem weiteren Schuljahr wachsen sie über sich hinaus. 
Ich kann mich noch gut an den Schulstart meiner Tochter Leonie erinnern. Sie hatte ein weißes Kleid an, ihre gelockten Haare offen und in den Händen die Schultüte, die mindestens genauso groß war wie sie.  Am kommenden Montag beginnt bereits ihr Unterricht in der 4. Klasse Mittelschule. Wahnsinn, wie die Zeit vergeht. Mit der Schule kamen einige Veränderung und unser Alltag wurde so richtig durchgeschleudert, jedoch trotzen wir gemeinsam als Familie dem Stress entgegen. Die größte Challenge dabei war, das Kinderzimmer in einen multifunktionalen Raum abzuwandeln. Weg mit dem Babyzeug, her mit einem Lernplatz für Schularbeiten und einem Ruhebereich um zu Basteln und Spielen. Dazu gibt es heute einen persönlichen Einblick in Leonie`s Welt. 

Bevor es aber losgeht möchte ich dich von MAMA zu MAMA an etwas erinnern. Hast du die Schultüte schon besorgt? Diese wunderbare Tradition solltest du nicht versäumen. Ob gekauft oder selbst gebastelt. Eine nette Geste um deinem Kind den aller ersten Schultag zu versüßen. Ich sehe mir heute noch gern das Foto an, wo Leonie mit der Schultüte fest umklammernd vor der Schule steht. Lächelnd, schüchternd – einfach HAPPY 🙂

Auch in den Ferien übt Leonie Mathe – ein bisschen zumindest 🙂

Schulkinder brauchen einen Lernplatz

Platz schaffen für Hausaufgaben und zum Lernen

Um meiner Tochter das Lernern zu erleichtern, bekam sie einen geeigneten Arbeitsplatz, an dem sie sich wohlfühlt. Nicht in der Küche oder am Sofa vor dem Fernseher, sondern in ihrem Kinderzimmer. Darin befindet sich ein großer Schreibtisch mit passendem Drehsessel und die notwendigen Utensilien, wie Stifte & Co. Mit großer Portion Liebe wurde ihr Zimmer umgestaltet und mit jedem weiteren Jahr kommt was Neues dazu. Heuer stand ihr Schreibtisch im Fokus. Die richtige Beleuchtung musste endlich her. 

Tischlampe Flexlight von Moll

Richtige Beleuchtung am Lernplatz

Beim Schreibtisch ist grundsätzlich auf eine gute Beleuchtung zu achten. Von einer Deckenbeleuchtung halte ich nichts, denn in Leonies`s Kinderzimmer erfolgt der Lichteinfall über den Rücken und macht einen Schatten. Daher haben wir ihr eine Schreibtischlampe von Moll beim Tisch montiert, so erfolgt der Lichtstrahl direkt auf die Arbeitsfläche und auch bei Schlechtwetter oder in der dunklen Jahreszeit sorgt die Lampe für passende Lichtverhältnisse. 

Größe und Beweglichkeit spielen bei einer Tischlampe eine große Rolle. Die Größe entscheidet darüber, wie viel Licht auf die Arbeitsfläche scheint. Die Beweglichkeit ermöglicht auch beim Wechseln der Sitzposition das Licht an die gewünschte Stelle zu ziehen. Die Helligkeit kann gedämmt werden und 2 USB-Stecker sind vorhanden. Bei den handelsüblichen Tischlampen wurde immer nur ein kleiner Teil beleuchtet, sehr ungünstig. Bei der MOLL Lampe erhellt der ganze Tisch im Licht, so kann Leonie optimal lernen, basteln oder malen. 

Nach dem Lernen oder den Hausaufgaben malt Leonie gerne. Ein entspannendes Hobby.

Ruhe- und Spielzone schaffen

Wichtig wie ein Arbeitsplatz im Kinderzimmer, benötigt ein Schulkind auch eine Ruhe- und Spielzone. So haben wir den Raum in verschiedene Bereiche eingeteilt. Eine Spielecke, wo Leonie tanzen und toben kann, ein Schlafbereich und ein Arbeitsbereich, um die Hausaufgaben zu erledigen. 

Wo gespielt wird, liegen aber auch Spielsachen herum. Nach dem Spielen muss aufgeräumt werden. Leonie wurde nicht ordentlich geboren, sondern als Mama war es meine Aufgabe es ihr zu zeigen. Mit ihren 13 Jahren funktioniert das mittlerweile tadellos. Eine gewisse Struktur finde ich wichtig, denn wer lernt schon gern, wenn rundum das Chaos ausgebrochen ist?

Eine Runde Scrabble mit Mama

 

Lächle ihn den Tag hinein

Gerade zu Beginn kann die Schulzeit eine anstrengende Phase werden. Durch den Schulalltag verändern sich gewisse Tagesabläufe im gesamten Haushalt, vieles muss gemeinsam mit den anderen Familienmitgliedern neu organisiert werden. Aber auch wenn es oft stressig und du genervt sein wirst, nimm dir die Zeit um tief durchzuatmen. Für Kinder ist es unheimlich wichtig, dass die Eltern ihnen Halt und Geborgenheit geben, damit der Schulstart eine schöne Erinnerung bleibt. Bei uns steht das Ritual “Lachen und Blödeln” an der Tagesordnung. Wir lachen den Stress weg. 

Wie hast du die Schulzeit deines Kindes bzw. deiner Kinder in Erinnerung? Oder steht dir der 1. Schultag erst bevor? Ich freue mich über Gedanken anderer Mamis. 🙂 

Alles Liebe,

 

 

 

Folge:

11 Kommentare

  1. 1. September 2018 / 15:26

    Liebe Claudia,

    bei uns sind die Ferien seit gut drei Wochen vorbei. Bei uns wieder der Schulalltag eingekehrt. Wir haben das mit dem Arbeits- und Spielbereich ähnlich gelöst. Gleichzeitig haben wir auch für den Schreibtisch den idealen Standort gesucht, damit das Tageslicht optimal auf die Arbeitsfläche fallen kann. Dem Kind gefällts und die Schularbeit geht leicht von der Hand.
    Dein Beitrag ist super und den empfehle ich mal einer Freundin weiter.

    Liebe Grüße,
    Mo

  2. 1. September 2018 / 22:13

    Ich will auch Ferien haben und mich dann wieder auf den Schulanfang freuen können 😉 Just Kidding, obwohl 😉
    Die Lampe hat was, das man das Licht dimmen kann find ich gut, nur das Design ist nicht ganz so meins …
    Und hey, bei Scrabble und das verrückte Labyrinth würd ich auch gern mitspielen 😉 Sprinzenminzige Grüße, Iris 🐞

  3. 2. September 2018 / 9:28

    Das sieht super eingerichtet aus. Ich hatte auch einen mega schönen Schreibtisch, habe trotzdem meistens immer woanders meine Hausaufgaben gemacht, weil ich mich an so ruhigen Orten nicht so konzentrieren konnte. Aber wenn das bei euch so klappt ist das super und ich hoffe das wird auch so bleiben!

    Liebe Grüße,
    Lina

  4. 2. September 2018 / 10:12

    Hier ist auch die Schule wieder längst zurück! Ich finde nicht das ein Kind in der 1.Klasse schon einen Schreibtisch braucht, hier werden auch in der 3.Klasse noch gerne Hausaufgaben am Esstisch gemacht, trotz Schreibtisch 😉 Die Grossen Kinder, inzwischen schon aus der Schule haben Hausaufgaben auch gerne auf dem Fußboden gemacht, warum denn auch nicht, die sitzen doch lange genug in der Schule an Tischen. Auch nicht alle Kinder lernen gut mit Ordnung rundherum, gerade meine Kreativsten sitzen gerne mit kreativen Chaos rundherum, für sie hat das nämlich eine eigene Ordnung, wo wir nur Unordnung sehen.
    Sieht aber wirklich schon aus eurer Lernplatz, dann wünsche ich euch einen guten Schulstart, hier in Norwegen sind Schultüten gänzlich unbekannt, schade eigentlich.

    LG aus Norwegen
    Ina

  5. 2. September 2018 / 10:12

    Bei uns sind die Ferien schon vorbei und wir haben noch 2 Jahre bis mein Sohn eingeschult wird. Ich denke die ersten 2-3 Jahre wird er bei mir in der Küche Hausaufgaben machen. Später werde ich ihm dann auch einen Schreibtisch holen.

    Liebe Grüße
    Melanie von https://www.lovingcarli.com

  6. 2. September 2018 / 11:27

    ein eigener Schreibtisch zum Lernen ist für Schulkinder wirklich wichtig finde ich – der sollte natürlich auch möglichst ablenkungsfrei sein, damit das Lernen Erfolg hat 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com

  7. Katrin
    2. September 2018 / 12:40

    Liebe Claudia,
    meine Kinder werden erst in ein paar Jahren eingeschult, aber ich finde es toll, wie ihr für Leonie einen geeigneten Lern- und Arbeitsplatz geschaffen habt. Ich finde es wichtig, dass Kinder in ihrem Kinderzimmer einen eigenen Schreibtisch und Drehstuhl haben. Am besten sollten die Möbel mitwachsen und über viele Jahre Freude bereiten. Die Schreibtischlampe gefällt mit total gut!
    Liebe Grüße, Katrin

  8. 2. September 2018 / 12:53

    Hallo,

    bei uns geht es nächstes Jahr los mit der Schule und dann kommt noch der Nachwuchs dazu. Ich hoffe wir kriegen für unser Schulkind dann auch solch einen schönen Hausaufgabenplatz hin. Irgendwo zwischen Wickelkommode und Windeleimer 😉

    Schön das Ihr zwischendurch Zeit habt für eine Runde Scrabble.

    Liebe Grüße
    Blog-Pirat
    https://blog-pirat.com

  9. 2. September 2018 / 13:55

    Hallo,

    das ist ein wirklich wichtiger Artikel, denn gerade, wenn das Kind lernen soll oder auch nur die Hausaufgaben erledigen soll ist der richtige Platz samt richtiger Ausstattung total wichtig.
    Ich persönlich habe keine Kinder, aber mein Bruder ist 16 Jahre jünger, wir haben damals zusammen mit meinen Eltern nach dem richtigen Schreibtisch geschaut und auch eine gute Lampe angeschafft damit die Beleuchtung passt. Natürlich sollte auch der Schreibtischstuhl auf die Bedürfnisse abgestimmt sein. 🙂

    Lg
    Steffi

  10. 2. September 2018 / 16:58

    Bei uns steht bei der kleinsten nun der Wechsel in die weiterführende Schule an – auch spannend… Da musste auch der Schreibtisch etwas umorganisiert werden. Die Lampe klingt toll

  11. 14. September 2018 / 10:27

    Es gibt nichts über einen sauberen Lernplatz! Meine Tochter ist erst in der Vorschule und hat somit noch etwas Zeit, einen eigenen Schreibtisch hat sie aber schon mal. Und dieser ist eine einzige Katastrophe. Ich hoffe, dass dieser Ordungssinn sich etwas legt, sonst werden wir in einem Jahr wirklich Probleme haben.
    Viele Grüße
    Wioleta von http://www.busymama.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

Diese Website viewofmylife.com verwendet Cookies. Des Weiteren setzen wir auch Google Analytics mit Opt-Out Option ein um Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Ok | Zur Datenschutzerklärung