Frische Scones für mehr Tea Time at Home

Wenn ich schon nicht nach London fliege, dann hole ich mir das englische Flair mit einer Portion Scones nach Hause. Heute beweise ich dir, wie einfach Scones zu backen sind.

Isst du auch gerne Marmelade auf einer Scheibe Brot oder sonstigem Frühstücksgebäck? Dann wirst du die Scones lieben. Das verspreche ich dir. Die Konsistenz eines Scone ist weich und der Teig ist leicht gesüßt. Traditionell werden Scones warm mit Butter, Marmelade oder Honig gegessen. Einer klassischen Tea Time stellt also nichts mehr im Weg.

Beim nächsten Mal probiere ich mal Zimt oder Rosinen im Teig aus. Ich habe den Teig leider nur ca. 2 cm ausgerollt, weshalb meine Scones ein bisschen flach, aber nicht minder lecker geworden sind. Das Rezept ist auch innerhalb weniger Minuten umgesetzt und braucht keinerlei Geh- oder Rastzeit für den Teig. 

Frische Scones

für ca. 8-10 Stück

350 g Mehl
3 TL Backpulver
150 g Butter
3 Esslöffel Zucker
150 g Naturjoghurt
1 Ei + 1 großer Schuss Milch

 

Backofen auf 160° Grad Umluft vorheizen.

Mehl, Backpulver und Zucker in einer großen Schüssel vermengen. Joghurt und die kalte Butter zugeben und alles mit einem Handmixer durchkneten.

Den Teig anschließend noch mit den Hängen gut durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 3-5 cm ausrollen. Den ausgerollten Teig mit einem runden Ausstecher oder einer Tasse ausstechen. Die Scones auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech auflegen und zum Schluss mit der Ei-Milch-Mischung an der Oberseite bepinseln.

Das englische Teegebäck für ca. 15 Minuten goldbraun backen. Noch warm mit Marmelade und einer warmen Tasse Tee schmecken die Scones einfach herrlich.

Lass es dir schmecken und viel Vergnügen beim Nachbacken.

Bis Bald,

Claudia

Folgen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.