Geschenkidee: Basilikumöl und Thymianessig

Geschenkidee: Basilikumöl und Thymianessig

Was war das für ein herrliches, sommerliches Wochenende. Hast du es dir auch gut gehen lassen? Wir haben das ganze lange Wochenende gemeinsam gegessen, gequatscht, gelacht und gegrillt. Der Sonntag war zwar etwas regnerisch, aber da genossen wir die gemeinsame Familienzeit drinnen. Da wir in den nächsten Tagen bei Freunden eingeladen sind, habe ich eine Geschenkidee vorbereitet. Quasi, ein kulinarisches Geschenk aus meinem kleinen Kräutergarten. Im Gepäck habe ich selbst gemachtes Basilikumöl und Thymianessig. 

Sommerliche Geschenkidee: Basilikumöl und Thymianessig selbstgemacht

Ich liebe Kräuter. Daher habe ich Thymian und Basilikum selbst angebaut. Tomaten-Mozzarella mit frischen Basilikumblättern – besser geht`s nicht. Beides habe ich in einen Topf gepflanzt und gedeihen wunderbar. Die Kräuter sind sehr pflegeleicht. Besonder der Thymian wächst wie Unkraut.

 
Also Tchibo Fan war ich für mein Gastgeschenk in der neuen Themenwelt einkaufen. Meine Einkaufstasche war wie immer voll. Die sommerlichen Platzsets mit Kirschen und eine Frozen-Joghurt-Maschine mussten gleich mit. Ich kann euch sagen, es gibt nichts Besseres, an einem sommerlichen Tag im Garten ein selbst zubereitetes Frozen Joghurt zu schlemmen. Herrlich. 🙂 Was ich aber eigentlich suchte und auch fand, waren Einmachgläser. 
 
Geschenkidee
 
Geschenkidee
 

Selbstgemachtes Basilikumöl

2 Handvoll Basilikum

1 kleine Knoblauchzehe

500 ml Olivenöl

Basilikum muss vor der Zubereitung nicht gewaschen werden. Bei Bedarf unter kaltem Wasser reinigen, den Wasserstrahl nicht zu stark aufdrehen, denn das würde zum Verlust der wertvollen Aromen sorgen. Das Basilikum über die Nacht trocknen lassen. 

Basilikum mit der Hand zerpflücken und in luftdichte Einmachgläser füllen. Nun das Olivenöl dazu. Achte darauf, dass das Basilikum völlig mit Öl bedeckt ist, sonst entsteht Schimmel. Zu guter Letzt kommt noch der klein geschnittene Knoblauch dazu, wer mag auch ein paar Pfefferkörner.

Die Gläser schließen und für einen Monat ruhen lassen. Nach den 4 Wochen kann man das Öl durch ein Küchensieb gießen und das Öl in eine Flasche gießen. Eine super Geschenkidee! 

Geschenkidee

Selbstgemachter Thymianessig

500 ml Weißweinessig

6 Zweige Thymian

Den Thymian gut waschen und abtropfen lassen. Mit Weinessig in Einmachgläser geben und ca. 3 Wochen stehen lassen. Danach abseihen, filtern und in eine dunkle Flasche füllen. Kühl und dunkel lagern. Diese Geschenkidee kann sich sehen lassen.
 
Geschenkidee
 
Geschenkidee
 
Geschenkidee

Ich denke, mit der Geschenkidee: Basilikumöl und Thymianessig wirst du bestimmt ein paar Freunden, Familienmitgliedern oder gute Bekannte glücklich machen. Die passenden Einmachgläser findet ihr ganz einfach im Tchibo Online Shop. Probiere zu Hause meine Tipps aus. Ich wünsche dir viel Spaß beim Geschenk verschenken. 

Alles Liebe,

Claudia 

4 Kommentare

  1. Mo
    25. Juni 2019 / 10:06

    Liebe Claudia,

    was für eine coole Idee. Vorwiegend würde ich das Basilikumöl vermutlich für mich selbst machen. Ich liebe nämlich Basilikum und als Öl auch sehr. Da schmeckt Salat und Co gleich viel besser. Probiere ich zum Wochenende mal aus.

    Liebe Grüße,
    Mo

  2. 25. Juni 2019 / 10:24

    Liebe Claudia,

    das ist eine wunderbare Idee!
    Ich habe auch einige Kräuter bei uns im Garten und liebe es, sie frisch zu holen und zu verarbeiten.

    Beste Grüße Sabrina

  3. 25. Juni 2019 / 11:12

    Eine richtig tolle Idee so ein Öl selbst zu machen! Will ich auch unbedingt mal machen, ist sicher köstlich.

  4. Lena
    25. Juni 2019 / 15:32

    Hallo liebe Claudia
    Oh, was für eine tolle Idee. Ich glaube ich werde mich dieses Wochenende an beide Rezepte trauen. Ich habe sowieso Thymian und Basilikum auf dem Balkon und habe noch ein paar Einladungen diesen Sommer für Grillfeste und da ist sowas ein super Mitbringsel.
    Vielen lieben Dank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogbeiträge können Werbung enthalten