Hundespielzeug DIY – Die Trickschachtel

Hundespielzeug DIY – Die Trickschachtel

Neue Spielideen sind für Hunde eine großartige Sache. Daher überlege ich mir immer wieder neue Herausforderungen für meine Fellnase. Ein Spiel was Geduld und Geschick fordert und wo am Ende ein leckerer Hundekeks zu haben ist. Heute zeige ich Dir meine selbst gebastelte Trickschachtel. In 5 min. hat man eine amüsante Beschäftigung für seinen Vierbeiner. Und wer Kinder zu Hause hat, umso besser. Dies ist eine einfache Bastelübung für ein Hundespielzeug und das gemeinsame Spielen mit dem Hund macht großen Spaß.


Du brauchst

  • eine große Streichholzschachtel
  • 1 Schnürsenkel mit ca. 25 cm Länge
  • 1 kleine Schere
  • ein wenig Klebeband

Die Bastelanleitung

  1. Steche mit der Schere 2 Löcher in eine Oberseite
  2. Ziehe nun die Enden des Schnürsenkels von außen durch die Löcher des Faches. Die in der Schachtel liegenden Senkel verknoten. Diese nach Belieben kürzen.
  3. Mithilfe eines Klebebandes die Senkel-Enden auf der Innenseite der Schachtel fixieren und rein mit dem Hundekeks.

Jetzt wird gespielt

Für Anfänger:

Befülle die Trickschachtel vor den Augen deines Hundes mit einem Hundekeks. Zeige deiner Fellnase was Du von ihr möchtest und ziehe an dem Senkel. Zieht er daran öffnet sich das Fach und er kann das Leckerli haben.

Für Fortgeschrittene:

Der Hund soll das Fach mit der Nase anstupsen und es somit schließen.

Ein Tipp:

Für große Hunde kann man auch eine Schublade oder einen Schuhkarton zur Trickschachtel umfunktionieren.


Ich möchte Lady beibringen an Gegenständen (Decken, Schnur, Taschentusch im Hosensack etc.) zu ziehen, daher trainiere ich mit dieser Trickschachtel um ihr das Kommando “Zieh” beizubringen. Nach bereits 20 Wiederholungen hatte Lady den Dreh raus. Jetzt wiederhole ich diese Übung täglich ein paar Minuten. Das reicht völlig aus. Anschließend übe ich mit ihr ein paar Tricks die sie schon gut kann. Und zum Schluss wird noch ein wenig herum getobt. 

Viel Spaß beim Ausprobieren 🙂

Alles Liebe,


Unser erster Versuch…

 

Folge:

6 Kommentare

  1. Auerländerin(30.12.2017)
    16. Januar 2018 / 9:24

    Oh sowas habe ich auch mal für die Hunde gebastelt. Es kam wirklich gut an.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

  2. 25. März 2018 / 12:15

    Das ist wirklich eine tolle Idee, liebe Claudia. Ich versuche es gleich einmal. Wahrscheinlich sollte ich für Finley ein etwas größeres, stabileres Schachtelexemplar wählen 😉

    Lieben Gruß von der Waterkant
    Birgit und Finley

  3. 24. September 2018 / 8:34

    Interessante und gute Idee! Auf jeden Fall sicher ein Spass für den Hund und leicht umzusetzen deine Idee, super. Fehlt hier nur der Hund ;-).

    LG aus Norwegen
    Ina

  4. 24. September 2018 / 13:44

    Das ist ja eine mega coole Idee! Schade, dass wir keine Zeit für einen Hund haben 🙁 aber solche ähnlichen Spiele eignen sich auch perfekt für unsere Katzen 😀

    Lieben Gruß,
    Alice von alicechristina.com

  5. 24. September 2018 / 17:30

    ach das finde ich cool! man denkt ja gar nicht, wie einfach man so eine Spielerei selber machen kann – und die Fellnase freut’s 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  6. 24. September 2018 / 21:13

    Das ist ja ne tolle Idee.
    Super dass du auch erklärst wie man den Vierbeinern das Spiel beibringt.
    Meine Katze würd mich wahrscheinlich fragen ob ich noch alle Tassen im Schrank hab 😀
    Liebe Grüße,
    Tama <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

Diese Website viewofmylife.com verwendet Cookies. Des Weiteren setzen wir auch Google Analytics mit Opt-Out Option ein um Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Ok | Zur Datenschutzerklärung