In der Weihnachtsbäckerei: Lebkuchenwürfel

Spät aber doch, habe ich endlich die Zeit gefunden meinen ersten Beitrag zum Thema Weihnachten zu schreiben. Dabei handelt es sich um ein leckeres Rezept für weiche und saftige Lebkuchenwürfel. Die Zubereitung geht ruckzuck, somit bleibt mehr Zeit zum Naschen. Ach, wie das duftet! Du möchtest diese einfache Backidee gerne nachbacken, dann komm mal mit.

Lebkuchenwürfel

für ca. 20 Würfel 

2 ganze Eier

180 g Staubzucker

200 g weiche Butter

80 g Haselnüsse gemahlen

1 TL Vanillemark

1 TL Zimt

2 TL Lebkuchengewürz

250 g glattes Mehl

70 g Backschokolade 

für den Zuckerguss:

180 g Staubzucker mit ein wenig Wasser

einen Spritzer Zitronensaft

Streusel nach Wahl

Backofen auf 180°C Heißluft vorheizen. Die Kochschokolade in Stücke brechen und im Wasserbad schmelzen. In der Zwischenzeit Butter, Staubzucker und die Eier mit dem Mixer aufschlagen. Restliche Zutaten beimengen und zu einem glatten Teig verrühren. Abschließend die geschmolzene Schokolade unterrühren. Ein Backblech mit Backpapier auskleiden, die Masse glattstreichen und für ca. 25 Minuten im Ofen backen. 

Aus dem Backofen nehmen, 10 Minuten auskühlen lassen. Den Zuckerguss mit Staubzucker und ein wenig Wasser und einen Spritzer Zitronensaft anrühren und auf den Lebkuchen streichen. Mit beliebigen Streuseln dekorieren und ganz austrocknen lassen. Nun in kleine Würfel schneiden und lass es dir schmecken.

Ich hoffe, mit diesem Rezept konnte ich dir eine kleine Freude machen und du hast Lust, mit deiner Weihnachtsbäckerei zu starten. Die Lebkuchenwürfel wären als Anfang ein Hit.

Viel Spaß beim Nachbacken und bis bald,

Claudia

Sachertorte à la Kimberger

Folgen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.