Kohlrouladen mit Faschiertem

Kohlrouladen mit Faschiertem

Passend zum Herbst habe ich heute ein wirklich leckeres Rezept mitgebracht. Es ist weder was Neues, noch hip, noch irgendwie modern. Aber trotzdem liebe ich es. Ein altmodisches, wohlschmeckendes Gericht mit dem Grünkohl, auch Winterkohl genannt. Da ich ja ein Fan von deftigen Eintöpfen bin, war es ja klar das die Kohlrouladen den Weg in meine Küche finden. Und gesund ist er obendrein.

Aber Achtung: Es bedarf viel Zeit für dieses Rezept, daher eher ungeeignet für was Schnelles nach einem Arbeitstag. Man kann die Rouladen am Vortag bereits vorbereiten oder man kocht es am Wochenende, wo mehr Zeit vorhanden ist. (Gesamtzeit ca. 2,5 Stunden)

Kohlrouladen mit Faschiertem

2 Köpfe grüner Kohl

1 Brötchen vom Vortag

2 Zwiebeln

750 g Hackfleisch

1 EL Senf

1 Ei

Salz, Pfeffer

Paprika edelsüß

2 EL Öl

2 EL Butter

2 EL Tomatenmark

2 EL Gemüsebrühe

ca. 3 Stiele Thymian

2 EL Speisestärke

5 EL Schlagsahne

Küchengarn

Ein Kohl wird fast ausschließlich gekocht, gegart oder gedünstet gegessen.


Den Kohl putzen, gründlich waschen und ca. 16 äußere, große Kohlblätter ablösen. Diese portionsweise in kochendem Wasser ca. 2 Minuten garen und anschließend abtropfen lassen. Die Mittelstreifen wegschneiden und den restlichen Kohl in Streifen schneiden.

Nun das Brötchen im kalten Wasser einweichen. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Das Hackfleisch mit dem ausgedrückten Brötchen, die Hälfte der Zwiebelwürfeln, Senf und Ei gut verkneten. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Die daraus entstehende Hackmasse in 8 ovale Klöße formen. Je 2 Kohlblätter überlappend aufeinanderlegen und jeweils 2 Hackkloß darauflegen. Die Kohlränder einschlagen, aufrollen und mit Küchengarn fest umwickeln.

Öl in Pfanne erhitzen und die Kohlrouladen darin rundherum anbraten – herausnehmen. Butter im Bratsatz erhitzen, die restlichen Zwiebelwürfeln und die Kohlstreifen darin unter Wenden ca. 5 Minuten anbraten. Auch hier mit Salz und Pfeffer würzen. Des Weiteren rührt man das Tomatenmark hinein und lässt es anschwitzen. Mit 3/4 Liter Wasser ablöschen, aufkochen und die Brühe einrühren. Zugedeckt lässt man die Rouladen ca. 45 Minuten schmoren.

In der Zwischenzeit den Thymian waschen, hacken und zufügen. Rouladen nach der Schmorzeit herausnehmen. Stärke und Sahne glatt rühren und den Fond damit binden. Die Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken. Jeweils Hälfte Kohlrouladen mit Kohlstreifen und Soße anrichten und mit Thymian garnieren. Als Beilage schmecken Salzkartoffeln sehr gut. 

Ich kenne die Kohlrouladen noch aus meiner Kindheit. Meine Eltern hatten nicht viel Geld, daher gab es dieses Rezept schon mal öfter. Viele Jahre, nachdem ich von zu Hause auszog, konnte ich keinen Kohl mehr sehen. Das hat sich aber gelegt. Heute schätze ich den krausen Grünkopf als Vitamin- und Mineralstofflieferanten. Auch hat er einen hohen Vitamin-C-Gehalt. Sowie liefert er viele gesunde Inhaltsstoffe – wie zum Beispiel Ballaststoffe, die sich positiv auf die Verdauung auswirken und lange sättigen. 

Er harmoniert als Beilage gut mit Fleisch und Fisch und schmeckt auch als eigenständiges Gemüsegericht sehr lecker.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Folge:

7 Kommentare

  1. Marion
    8. November 2018 / 21:50

    Boah schaut das gut aus! Bei mir sind die Blätter nach dem Blanchieren nie so grün! Wie machst du das?

  2. 8. November 2018 / 22:20

    solche Rouladen kenne ich auch aus meiner KIndheit. meine Mama hat die Füllung dann sehr schnell durch eine vegetarische Alternative ersetzt, aber das ist natürlich Geschmackssache 🙂
    eine schöne Inspiration und Erinnerung an früher auf jeden Fall!

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  3. 8. November 2018 / 23:58

    Für die Jahreszeit ein richtig tolles Essen. Ich liebe eh alle möglichen Sorten von Kohl. Und das Rezept scheint recht simple zu sein, so dass ich es nachkochen kann. Danke dafür!

  4. Diana
    9. November 2018 / 3:22

    Ich mache Kohl so gut wie nie selbst, dabei finde ich das total lecker und sehr gesund ist es ja auch! Dein Rezept hat mich jetzt inspiriert mich doch mal heranzuwagen. In meiner Kindheit gab es das auch öfter.

  5. 9. November 2018 / 9:19

    Ich esse ja unglaublich gerne Kohlroulade, aber selbst habe ich sie noch nie gemacht. Keine Ahnung warum, aber dank deines Posts habe ich gleich wieder Lust drauf^^

    Liebe Grüße
    Fio

  6. 9. November 2018 / 10:02

    Ich Liebe Kohlrouladen gefüllt mir Faschiertem. Früher habe ich es fast täglich bei meiner Oma gegessen, aber für mich gab es nichts leckeres als sowas 🙂

    Liebe Grüße,
    Melanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

Willkommen in meiner kleinen Welt

Folge auf Instagram

Diese Website viewofmylife.com verwendet Cookies. Des Weiteren setzen wir auch Google Analytics mit Opt-Out Option ein um Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Ok | Zur Datenschutzerklärung