Manchmal ist schummeln erlaubt – zumindest bei der Gesichtspflege

Na ja, wir werden alle nicht jünger. Hier und da kommen die ersten Fältchen und je nach Tagesform sieht man einem das wahre Alter schon einmal an. Da liegt es doch nah, einfach mal ein bisschen zu schummeln, besonders wenn es um die Gesichtspflege geht. Hochwertige Marken wie Shiseido haben sehr wirksame Produkte auf den Markt gebracht, um das Aging ein wenig zu verlangsamen bzw. auszugleichen. Natürlich hat die Marke auch viele andere Produkte, auch eine nachhaltige, vegane Serie, aber heute soll es einzig um das Anti-Aging gehen.

Ein umfassendes Anti-Aging-Programm

Ich denke, nur sehr wenige Frauen unter Euch haben überhaupt kein Problem mit dem Altern. Man wird zwar reifer, weiser, ruhiger und erfahrener mit der Zeit, aber leider zeigen sich auch hier und da Spuren der Alterung im Gesicht. Ich bin da keine Ausnahme. Auch wenn ich an und für sich cool damit umgehe, kann ja ein bisschen Schummeln nicht schaden.

Ich habe im Laufe der Zeit eine gewisse Routine entwickelt und nutze manche Produkte täglich, andere ein- bis zweimal die Woche zur Unterstützung. Die Ergebnisse sind wirklich toll. Ich fühle mich frischer und die Fältchen sind tatsächlich weniger geworden. Das gibt mir ein gutes und sicheres Gefühl.

Meine Daily Routine zur Gesichtspflege

Über Nacht benutze ich eine Anti-Aging Nachtcreme. Diese ist sehr reichhaltig und intensiv und gibt meiner Haut im Schlaf ihre Elastizität zurück und reduziert Falten und kleinere dunkle Flecken im Gesicht.

Um meine Haut im Allgemeinen, aber auch vor weiterer Hautalterung zu schützen, verwende ich eine entsprechende Anti-Aging Tagescreme mit einem hohen Lichtschutzfaktor. Wir alle wissen, wie schädlich die UV-Strahlung für unsere Haut sein kann und daher fühle ich mich mit einem Sonnenschutz einfach wohler und geschützter. Da der LSF in der Creme schon vorhanden ist, brauche ich somit auch nicht zwei Produkte aufzutragen.

Zudem nutze ich eine pflegende Augencreme die in der Lage ist, die Fältchen um die Augen, die manchmal vorhandenen Augenringe und Schwellungen unter dem Auge zu bekämpfen.

Zweimal in der Woche darf es ein bisschen mehr sein

An zwei Tagen in der Woche, mache ich ein etwas ausführlicheres Programm. Morgens kommt als erstes – nach dem Reinigen selbstverständlich – ein Anti-Aging Serum auf die durstige Haut und gleich danach eine luftige und seidig zarte Emulsion. Erst danach trage ich dann meine übliche Tagescreme und die Anti-Aging-Augencreme auf.

Jeden Sonntag ist Maskentag

Sonntags habe ich meistens ein wenig mehr Zeit für mich. Es kann aber natürlich auch mal ein anderer Tag sein, je nachdem, was ansteht. Hier gönne ich mir eine bzw. zwei schöne Masken. Beide Masken sind übrigens Tuchmasken. Die erste Maske ist speziell für die Augenpartie gemacht und kann meine Augen echt in Nullkommanichts glatter und strahlender aussehen lassen. Ist schon irre, was man heute so machen kann.

Als nächstes lege ich die Gesichtsmaske auf, die aber sogar zweiteilig ist und auch den Hals mit reichlich Feuchtigkeit und guten Nährstoffen versorgt. Ich kann den Unterschied nach nur 10 Minuten schon sehen. Irgendwie wirken meine Konturen weicher und die Haut praller.

Übrigens: Wenn Du zum Beispiel Samstag Abend etwas vor hast, Freunde besuchen oder in die Oper gehen willst, kannst Du die Maske natürlich auch zu solch einer Gelegenheit auflegen.

So, damit ist mein Anti-Aging-Programm perfekt. Mehr brauche ich nicht, um mich wohl zu fühlen. Für alles weitere ist die Natur verantwortlich. Welche Produkte verwendest du für deine Gesichtspflege. Ich freue mich über ein paar Tipps. 

Alles Liebe,

Claudia

 

Folgen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.