Weihnachtlicher Gewürzkuchen

Kurz vor Weihnachten bleibt noch Zeit für ein weihnachtliches Rezept: ein weihnachtlicher Gewürzkuchen. Ein Mürbeteig mit Gewürzen aus gemahlenen Mandeln, Reismehl und Haferflocken, und einer Füllung aus Quark mit duftendem Orangenabrieb und gemahlenen Ingwer und Vanille. Dieser Kuchen ist eine schöne und leichte Alternative zum Cheesecake. 

Weihnachtlicher Gewürzkuchen

für den Mürbeteig:

180 g Mandelmehl

160 g Reismehl

100 g feine Haferflocken

30 g Kakao

1 TL Zimt

1 Prise Salz

1/2 TL Natron

40 g Kokosöl

8 EL Ahornsirup

1 Ei

für die Füllung:

500 g Quark bzw. Topfen

25 g Kokosöl flüssig

50 ml Ahornsirup

2 Eier

1/2 TL Zuckerrückensirup

1 TL Zimt

1/2 TL gemahlener Ingwer

geriebene Orangenschale nach Belieben

eine Prise Muskat und Salt

1 Vanilleschote

Alle Zutaten für den Mürbeteig in eine große Schüssel geben und zu einem Teig verkneten. Im Kühlschrank für ca. 30 Minuten kalt stellen. Den Ofen auf 180° Grad (Umluft) vorheizen. Eine Springform mit ca. 26 cm einfetten und mit Backpapier auslegen. 

Teig aus dem Kühlschrank, davon ca. 1/3 beiseite legen, den restlichen Teig dünn ausrollen und in die Springform legen. Nicht vergessen auch etwas am Rand hochzudrücken.

Den Quark mit den Eiern glatt rühren. Ahornsirup und Zuckerrückensirup unterrühren, das Kokosöl dazugeben. Die Gewürze und das ausgeschabte Mark der Vanilleschote unterrühren. Alles schön vermischen. Die fertige Füllung auf den Mürbeteig schütten, glatt streichen. 

Mit dem beiseite gelegten Teig können beliebige Formen ausstechen. Sterne, Schneemänner oder Winterstiefel (so wie bei mir) oder einfach dünn ausrollen und auf die Füllung platzieren. 

Den Kuchen im vorgeheizten Backofen ca. 60 Minuten backen, bis die Füllung goldbraun ist. Herausnehmen, abkühlen lassen und zum Servieren mit Puderzucker bestreuen. 

Das ganze Haus duftet herrlichen nach Orangen und Gewürzen. Ich liebe es. Da kommt man so richtig in Weihnachtsstimmung.

Du magst ihn etwas leichter? Einfach Magertopfen verwenden. Wird dadurch ein wenig trockener, schmeckt aber dennoch sehr lecker. 

Viel Spaß beim Nachbacken,

Claudia

Folgen:

1 Kommentar

  1. 17. Dezember 2019 / 16:17

    Hallo,

    sieht echt verdammt lecker aus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.