Ein Hundekuchen für Lady

Ich kann mich noch gut an den Tag erinnern, wo wir unsere kleine Continental Bulldogge nach Hause holten. Mit 11 Wochen und stolze 6 kg. Wir hatten uns auf Anhieb in unsere süße Lady in Black verliebt. Heute feiert unsere Lady ihren 5. Geburtstag. Ach, wie die Zeit vergeht. Und was wäre ein Geburtstag ohne einen Geburtstagskuchen? Ein Hundekuchen, natürlich! Ehrlich gesagt bin ich im Backen nicht so begabt, aber dieses Rezept hier ist einfach, geht super schnell und die meisten Zutaten hat man sogar schon daheim

Weitere Leckeren für deinen vierbeinigen Freund findest du in der Kategorie “Sabbern erlaubt”

Ein Rezept für einen Hundekuchen 

160 g Reismehl

2 Teelöffel Backpulver

1 große Karotte

1 Ei

1 Esslöffel Honig

100 ml Sonnenblumenöl

etwas Butter oder Backpapier für die Form

etwas Frischkäse

Hundekekse für die Dekoration

 

Die Karotte schälen und fein raspeln. Das Ei trennen, das Eiweiß steif schlagen und zur Seite stellen. Das Eigelb kommt mit Öl und Honig in eine große Schüssel, dazu die Karottenraspel. Mehl und Backpulver beimengen. Alles gut vermischen und zum Schluss das Eiweiß unterheben.

Die Kuchenform mit etwas Butter einfetten oder mit Backpapier auslegen. Den Teig in die Form füllen.

Backzeit etwa 50 Minuten bei 160°C vorgeheizten Backofen.

Nach dem Backen den Kuchenboden gut abkühlen lassen und vorsichtig aus der Form lösen. Abschließend mit Frischkäse bestreichen und mit den Hundekeksen dekorieren. Fertig!

Der Hundekuchen hält ca. 3 Tage im Kühlschrank. Einfach portionsweise vor dem Servieren auf Zimmertemperatur aufwärmen lassen. Oder du machst es so wie ich: den Geburtstagskuchen als Hauptmahlzeit servieren. 

Bis auf die Dekoration könnten sogar Frauchen und Herrchen vom Geburtstagskuchen naschen. Schmeckt gar nicht so schlecht! Aber was viel wichtiger ist: Wie schmeckt es dem Geburtstagskind? Wenn du denkst, Lady würde ihren Hundekuchen begeistert verschlingen, da stimme ich dir zu.  Von dem Kuchen blieb kein einziges Brösel übrig.

Du suchst nach einem einfachen Rezept für deinen vierbeinigen Liebling? Backe mein Rezept für den Hundekuchen nach. Ich bin gespannt auf dein Feedback.

Alles Liebe,

Claudia

 

 

Folgen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.