DIY – Stofftasche mit Apfeldruck

Äpfel sind nicht nur als Herbstdekoration geeignet. Heute möchte ich Äpfel als Frühlingsdeko vorstellen – aber nicht in gewöhnlicher Form. Vielmehr dient der Apfel als Bastelvorlage. Man kann mit Moosgummi stempeln, mit Kartoffeln und Radiergummis – und mit Äpfeln! Diese Bastelidee bekommen wir schon aus dem Kindergarten mit auf dem Weg und mit meiner Tochter habe ich dies schon sehr oft umgesetzt. In diesem heutigen Beitrag bemalen wir eine Stofftasche mit Apfeldruck! Dafür ist man nie zu alt. Oder hast du doch eher Lust auf etwas Anderes? Kein Problem – weitere Bastelprojekte findest du in meiner Kategorie DIY Projekte

Als Probe habe ich zuerst ein altes Stück Stoff bedruckt. Mit dieser Technik lassen sich mit Textilfarbe oder einem handelsüblichen Malkasten verschiedene Stoffe, Tragetaschen, Servietten, Briefumschläge, etc. bedrucken und in eine coole Deko verwandeln. Ich kenne jedenfalls niemanden, dem solch eine DIY Idee nicht gefällt. Möchtest du ebenfalls eine coole Stofftasche mit Apfeldruck basteln, dann brauchst du dafür folgende Utensilien:

Zunächst wird der Apfel halbiert. Achte darauf, dass du einen gerade Schnitt hinbekommst, sonst kann es sein, dass der Apfel nur halbseitig druckt und Löcher entstehen. Die Apfelhälfte mit Farbe bepinseln und auf die gewünschte Stoffstelle drucken. Wiederhole den Vorgang so oft, bis das gewünschte Muster für deine Stofftasche entstanden ist. Wechsle die Farben so oft wie du magst, je bunter desto frühlingshafter. Abschließend male mit einem schwarz gefärbten Pinsel die Stiele und Enden an den Äpfeln. Fertig ist deine Stofftasche mit Apfeldruck.

Du siehst, dieses DIY Projekt ist so easy, dass du es auch gerne mit deinen Kindern umsetzen kannst. Eurer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Ich kann von selbst bedruckten Stofftaschen nicht genug bekommen und schenke sie auch gerne mal weiter. Wie wäre es jetzt mit einer Karottentasche? Passend zu Ostern wäre dies eine tolle Idee. 

Viel Spaß beim Nachdrucken!

Alles Liebe,

Claudia

Folgen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.