Gib Neid keine Chance

Gib Neid keine Chance

Deine Gedanken geistern immer wieder darum, wie gut es andere haben und wie elend du dran bist. Du bist entrüstet, findest es sogar ungerecht, dass du nicht das besitzt, was sie haben. Die Ursache von NEID ist, dass du mit deinem Leben nicht zufrieden bist und dich deshalb herabwürdigst. Du möchtest deine Neidgefühle überwinden? Dann musst du lernen, mit deinem Leben zufrieden zu sein. Verändere deine Existenz, dass es mehr deinen Vorstellungen entspricht. Frage dich selbst, was dir fehlt und vor allem wie du es erlangen könntest.  

Akzeptiere dich – und Neid hat keine Chance mehr! 

Egal ob ein volles Bankkonto oder einen Luxuswagen in der Garage: Erfolge ziehen Neider an, wie Motten das Licht. Wahrscheinlich wirst du es nie los, aber du kannst lernen, ihnen keine Gewalt über deine wunderbarsten Momente mehr einzuräumen. Heute zeige ich dir, wie du mit einfachen Tipps deinen Neid überwindest: 

Neid

Hilfreiche Tipps, um Neid zu überwinden 

♥ Du bist neidisch und glaubst, das dir etwas fehlt, was andere besitzen? Das ist zwar keine schöne Sache, aber so ist es nun mal. Du kannst lernen, deinen Neid abzulegen. Solange du es nicht geschafft hast, stehe dazu.  

♥ Versuche dich, mit anderen zu vergleichen, ohne dich abzuwerten. Dein Rang ist unabhängig von deinem Verhalten, deinem Aussehen, deinem Wissen, deinem Besitz oder beruflichen Fähigkeiten. 

♥ Menschen sind unterschiedlich, keiner ist besser oder schlechter. Versetze dich in das Leben des anderen hinein. Sieh dir genau an, ob der andere wirklich so beneidenswert ist oder ob es nicht auch Schattenseiten in seinem Leben gibt. Möchtest du überhaupt tauschen? 

♥ Nimm es sportlich! Wandel deine Neidgefühle in pure Energie um, um mehr aus deinem Leben zu machen.  

♥ Erlaube anderen Menschen, dass zu besitzen was du gerne hättest. Die Welt ist nicht fair und auch nicht gerecht. Du musst lernen, es zu akzeptieren. 

♥ Stärke dein Selbstbewusstsein, damit kein Neid entstehen kann. Je mehr du lernst dich anzunehmen, wie du bist, umso weniger neidisch bist du auf andere und deine Zufriedenheit wird steigen. 

♥ Überlege dir welche Schritte, du unternehmen möchtest, um an dein Ziel zu gelangen. Warum fragst du den Beneideten nicht um seine Erfolgsstrategie? Er kann dir als Vorbild dienen. Werde aktiv, ändere dein Leben, deine Einstellung und lerne das Unabänderliche zu akzeptieren.

Neid Jeder von uns neigt dazu, sich mit Menschen zu messen, die uns sozial, hierarchisch, oder ähnlich sind. Deshalb sind wir neidisch auf die Leistungen anderer. Jedoch solltest du dich auf dein Glück und dein Wohlbefinden fokussieren. Mit dem Lesen dieses Beitrages hast du den ersten Schritt bereits getan. Gehe einen Schritt weiter, um deinem Leben einen Aufschwung zu verpassen.  

Alles Liebe,

Claudia

 

5 Kommentare

  1. 14. April 2019 / 20:43

    Ich bin an sich net mehr neidisch 🙂 wenn ich etwas sehe frage ich wie es dazu kam und versuche es auch zu erreichen

  2. 14. April 2019 / 22:50

    Ein toller Artikel! Ich hab lange gebraucht, bis ich verstanden habe, dass Neid einfach kein gutes Gefühl ist. Deine Tips sind super hilfreich, einige davon habe ich selbst befolgt um nicht mehr neidisch zu sein. Das hat gut funktioniert!

    Liebe Grüße
    Sarah

  3. 15. April 2019 / 19:53

    Das hast du schön gesagt: Akzeptiere dich selbst, dann musst du auf nichts und niemanden neidisch sein. Man sollte sowieso viel mehr in sich selbst gehen und an sich selbst arbeiten, dann fällt einem erst wirklich auf, was wichtig ist – und das ist definitiv die 20. Jeans oder das Schmuckstück, das jemand anderer besitzt. Ich finde es top, dass du dieses Thema aufgegriffen hast, denn Neid ist der Giftstachel im Zwischenmenschlichen.

    LG Carina

  4. 15. April 2019 / 20:14

    Da hast du tolle Tipps zusammengefasst und auf den Punkt gebracht. Ich kenne ein paar Menschen, die damit leider nicht so gut umgehen können, dabei ist es den ganzen Stress einfach nicht wert. 🙂

    Liebe Grüße,
    Verena von whoismocca.com

  5. 23. April 2019 / 21:56

    Ich finde Neid ist so ne Sache. Wenn er einen vergiftet, ist es sehr schlecht, weil der Neid einen dann lähmt. Besser ist, daran zu arbeiten, zu bekommen, wasan will. Ich kann nur von mir sprechen, nach einer Ausbildung und Geld verdienen im Job habe ich nochmal studiert. Ich habe immer in den Ferien gearbeitet und war auch für ein Praktikum im Ausland. Klingt toll, aber wenn die Familie 16 Flugstunden entfernt ist, ist das nicht leicht. Ich kenne leider viele, die nur meckern, aber keine Mühen auf sich nehmen wollen, etwas zu verbessern. Man sagt übrigens, dass man nie das werden kann, was man verachtet. Ist man neidisch auf reiche Menschen und verachtet sie deshalb, wird man selbst nie dort ankommen, wo die schon sind. Obs stimmt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

Diese Website viewofmylife.com verwendet Cookies. Des Weiteren setzen wir auch Google Analytics mit Opt-Out Option ein um Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Ok | Zur Datenschutzerklärung