Gnocchi mit Eierschwammerln

Gnocchi mit Eierschwammerln

Heute gibt es ein herbstlich-herzhaftes Gericht mit Eierschwammerln, auch Pfifferlinge genannt. Dabei handelt es sich um ein einfaches Rezept, mit einer Zubereitungszeit von unter 30 Minuten. Ich fand das leckere Gericht in einer Zeitschrift und musste es einfach nachkochen. Genial – gerade in der Arbeitswoche, wo man was Leckeres für die ganze Familie zubereiten möchte, aber nicht 2 Stunden in der Küche verbringen will. 

Gnocchi mit Eierschwammerln

300 g Eierschwammerln

1/2 Bund Petersilie

2 EL Olivenöl + 1 EL Butter

Salz, Pfeffer

1 Packung 250 g Gnocchi

Achtung beim Einkauf: Gute Eierschwammerln erkennst du an ihrer leuchtend gelben Farbe. Und sie sollten keine dunklen Stellen haben. Färben sich die Hutränder dunkel, sind sie ausgetrocknet und schmecken nicht mehr so gut.


Die Eierschwammerln sehr gut säubern und halbieren. Die Petersilblätter grob hacken. Öl und Butter in einer Pfanne erhitzen und die Pilze darin ca 5 Minuten, bei mittlerer Hitze, braten. Währenddessen die gekauften Gnocchi im sprudelnden Salzwasser ca. 10 Minuten kochen. Sobald diese an der Wasseroberfläche schwimmen sind sie fertig und können mit einem Schaumlöffel abgeschöpft werden. Direkt in die Pilzpfanne damit. Die Petersilie dazugeben und gut vermengen. Nach Belieben salzen und pfeffern. Fertig zum Servieren!

Wenn jemand Lust hat die Gnocchi selber zu machen, auch dazu gibt es die Zutaten und Schritte für die Zubereitung. Für mich lohnt sich der Zeitaufwand nicht, da ich mit den Gekauften sehr zufrieden bin und sie außerdem gut schmecken. 

für selbstgemachte Gnocchi: 400 g speckige Kartoffeln, 1/2 Bund Petersilie, 90 g glattes Mehl, 90 g Weizengrieß, 1 Ei, eine Prise Muskatnuss

Am Vortag die Kartoffeln im Salzwasser kochen, abgießen und schälen. Am Folgetag die Erdäpfel zerkleinern und ganz fein reiben. Die Petersilie fein schneiden. Die Erdäpfel mit Mehl, Grieß, Ei, Muskat, Salz und Pfeffer zu einem festen Teig verrühren. Nun den Teig zu dünnen Rollen formen und mit dem Messerrücken in 1cm große Stücke teilen. Zu einer Kugel formen und mit dem Gabelrücken zur Gnocchi-Form drehen.

Die Pfifferlinge bestehen zu ca. 90% aus Wasser, sind fett- und kalorienarm und enthalten Ballaststoffe, die sehr gut sättigen. Das typische pfeffrige Aroma bleibt am Besten erhalten, wenn man sie einfach zubereitet. Passt also genau in einen gesunden Ernährungsplan. 🙂 Isst du auch gerne Pilze – was ist deine Lieblingssorte? 

Viel Spaß beim Nachkochen!

Folge:

14 Kommentare

  1. Britta
    23. September 2018 / 22:38

    Das hört sich nach einer interessanten Kombination an. Tolle Idee!

  2. 23. September 2018 / 22:50

    Ich mag leider keine Pilze. Ich esse meine Gnocchi sehr gerne mit mit Putengeschnetzeltes und Schmelzkäse. Ist auch mega lecker.

    LG Jasmin

  3. 23. September 2018 / 23:38

    yummy! Gnocchi habe ich schon echt lange nicht mehr gegessen! ich mag die Pfifferlinge aber auch super gerne und die Kombi aus beidem klingt einfach super lecker 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  4. Marion
    24. September 2018 / 9:13

    Oh lala. Das ist mal eine Kombi, die ich so nicht kenne. Sieht spitze aus. Werde ich ausprobieren.

  5. 24. September 2018 / 9:53

    Das klingt ja lecker, ich bin zwar nicht so der Pilzfan, mein Mann dafür umso mehr. Wir müssen die zum Glück nicht kaufen sondern nur in den Wald. Dies Jahr ist auch noch ein unglaublich gutes Pilzjahr, da finden wir Unmengen an Pilzen. Das Rezept wird glatt mal ausprobiert, danke!

    LG aus Norwegen
    Ina

  6. 24. September 2018 / 13:17

    Das sieht super lecker aus! Ich liebe Pilze und Gnocchi habe ich schon viel zu lange nicht mehr gemacht. Danke für das tolle Rezept, merke ich mir gleich mal.

    Liebe Grüße,
    Diana

  7. 24. September 2018 / 15:06

    Die Kombi hört sich mega lecker an!
    Freue mich schon auf die Pilzzeit und Gnocchi habe ich noch nie selber gemacht, danke für deine Inspiration.
    LG Petra
    https://www.kirschbluetenblog.at

  8. 24. September 2018 / 16:34

    Liebe Claudia,

    das klingt nach einem leckerem Rezept. Passend zur Pilzzeit.
    Dazu scheint es schnell zu gehen und relativ einfach zu kochen sein.
    Perfekt für mich.

    Beste Grüße
    Blog-Pirat
    https://blog-pirat.com

  9. 24. September 2018 / 19:02

    Ich muss zugeben ich kenne keine Eierschwammerl. Kauft man das im Supermarkt?
    Ansonsten hört sich das Rezept nämlich toll an. Ich mag Gnocchis so gerne.

    Liebe Grüße
    Melanie von https://www.lovingcarli.com

  10. 24. September 2018 / 22:14

    Wow, ein richtig tolles Rezept. Gnocchi hab ich noch nie selbst gemacht. Die Bilder sind auch super ansprechend <3

    Liebste Grüße,
    Sarah von http://www.vintage-diary.com

  11. 25. September 2018 / 11:26

    Wow, sieht das lecker aus. Ich nehme mir auch gerade die Zeit wirklich viel und gut zu kochen.
    Danke für die tolle Inspiration <3

    Lieben Gruß,
    Anni von https://www.yogagypsy.de/

  12. 27. September 2018 / 8:24

    Ich habe mal versucht Gnocchi selber zu machen, ging aber ziemlich in die Hose 😀

  13. 22. Oktober 2018 / 17:18

    Ich liebe Gnocchi und Pilze. Das Rezept werde ich sicherlich testen.
    Alles Liebe
    Annette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

Diese Website viewofmylife.com verwendet Cookies. Des Weiteren setzen wir auch Google Analytics mit Opt-Out Option ein um Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Ok | Zur Datenschutzerklärung