Süße Zimtschnecken mit Rum-Zuckerguss

Wenn der Lockdown einfach nicht enden will, der Frühling Pause macht und der Heißhunger auf Süßes immer größer wird. Was tun? Ist doch klar, einfach etwas Leckeres backen. Dabei scrolle ich gerne durch Pinterest, laufe in die Küche und schnurstracks knete ich einen Hefeteig für ein paar süße Zimtschnecken.

Um etwas gute Laune ins Haus zu bringen und den Heißhunger zu stillen, habe ich für meine Familie ein paar süße Zimtschnecken gebacken. Nennen wir es Nervennahrung, von der wir nun für die nächsten Tage ausreichend zu Hause haben. Oder sagen wir mal, bis zum Abend. Denn länger haben die leckeren Schnecken keine Chance.

Der Hefeteig für die Zimtschnecken ist in wenigen Minuten zubereitet und zwecks gute Laune gibt es für die Erwachsene einen Zuckerguss mit Russ. Damit schmecken sie einfach nur GEIL. Für die Kleinen einfach den Rum weglassen. Für die Optik habe ich etwas Lebensmittelfarbe beigemengt. Zu Ostern und dem beginnenden Frühling passt Gelb doch wunderbar, oder?

Zimtschnecken mit Rum-Zuckerguss

Hefeteig:

500 g glattes Mehl

300 ml warme Milch

45 g Speisestärke

1 Würfel Hefe

1 EL Staubzucker

1e Packung Vanillezucker

1 ganzes Ei, 1e Prise Salz

70 g warme Butter zum Bestreichen

Füllung:

3 TL Zimt mit 100 g gemahlene Nüsse und 150 g braunen Zucker vermischen

Glasur:  

120g Staubzucker, 3-4 EL Rum, 2-3 EL Milch oder Wasser

 

Wir beginnen damit, die Hefe in die warme Milch hinein zu bröseln und zu verquirlen, so dass keine Klumpen entstehen.

In einer großen Schüssel das Mehl, Speisestärke, Staubzucker, Vanillezucker, Salz und das Ei miteinander zu einem Teig vermengen und in der Mitte eine Mulde machen. Darin die warme Milch-Hefe-Mischung eingießen. Alles gut verkneten. Den Teig 1e Stunde zugedeckt gehen lassen. Einstweilen die Backform einfetten. 

Den Teig zu einen Rechteck ausrollen, mit der geschmolzenen Butter bestreichen und großzügig mit der Zimt-Zucker-Nuss-Mischung bestreuen. Den Teig zu einer Rolle einrollen und davon je 3 cm dicke Scheiben abschneiden. Die Schnecken nun die die Form legen und erneut für 30 Minuten zugedeckt ruhen lassen. 

Die Zimtschnecken im vorgeheizten Backofen bei 175°C Ober- und Unterhitze für ca. 30 Minuten backen. Die Schnecken aus dem Ofen nehmen. Jetzt die Glasur in einer kleinen Schüssel mixen und auf den noch warmen Zimtschnecken verteilen. 

Fertig ist die süße Versuchung.

Die Zimtschnecken sind übrigens eine perfekte Nachspeise für die noch frischen Frühlingstage. Bist du auf der Suche nach weiteren Rezepten, dann habe ich für die noch andere süße Kreationen auf Lager, wie die Biskuitrolle mit Relief, ein Weißweingugelhupf oder mein Absoluter Favorit: der Rhabarber-Joghurt-Kuchen. Perfekt, denn ab April ist endlich wieder Rhabarber-Saison. Wie ist das bei dir?

Bist du auch ein Zimtschnecken Liebhaber bzw. welche Füllung magst du am Liebsten?

Alles Liebe, und viel Spaß beim Nachbacken,

Claudia

Folgen:

2 Kommentare

  1. Roman
    Autor
    17. April 2021 / 9:15

    Guten Tag,
    endlich ein Rezept zum Nachbacken. hat super geklappt, vielen Dank

  2. Susanne
    Autor
    17. Mai 2021 / 9:14

    Hallo Claudia,
    wieder mal ein tolles Rezept. Vorallem finde ich die Rumglasur lecker. Die gehört unbedingt dazu.

    Liebe Grüße
    Susanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.