Upcyling: Uhrenbox umgestalten mit Holzkern

Die Welt befindet sich in einem Ausnahmezustand – noch immer herrschen Ausgangsbeschränkung in Österreich, um die Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Schulen sind nur teilweise geöffnet, Bars und Restaurants sind noch immer geschlossen und zum Friseur geht es nur mit einem frischen Test. Die ganze Situation schlägt ganz schön aufs Gemüt. Da geht es dir sicherlich nicht anders. Wir alle sollten uns an diese “neue” Alltag gewöhnt haben, jedoch mehr schlecht als recht. Auch ich sehne mich wieder danach, meine Freunde und Familie ungezwungen sehen und auch umarmen zu können. Mal auf einen Café gehen, auf ein Steak oder unbeschwert ohne Maske außer Haus gehen. 

Upcycling Projekt gegen Langeweile . . . 

Damit mir bzw. uns die Decke nicht auf den Kopf fällt, versuche ich den Alltag so kreativ wie möglich zu gestalten. Ich putze, ich koche und am Nachmittag widme ich mich meinen DIY Projekten oder gemeinsam mit meiner Tochter backen wir etwas Süßes. Ich bin ein Familienmensch, daher stört es mich gar nicht, viel daheim zu bleiben. Für meine Teenagertochter ist dies wahrscheinlich schon etwas schwieriger. Die Freundinnen sieht sie nur per Videochat oder Nachrichten. Das ist für junge Menschen echt hart. 

Bist du auch auf der Suche nach einer Beschäftigungsidee gegen Langeweile? Dann bist du hier genau richtig. In gemeinsamer Kooperation mit Holzkern zeige ich in diesem Beitrag, wie du aus einer alten Holzschatulle eine individuelle Uhrenbox gestalten kannst. Wichtig bei diesem Projekt? Es werden nur Materialien verwendet, die du bereits zu Hause hast. Sonst wäre es ja kein Upcyling! 

Upcyling: Uhrenbox umgestalten mit Holzkern

Selbstverständlich zeige ich dir Schritt für Schritt, wie ich eine “im Kasten verstaubte” weihnachtliche Holzbox umgestaltet habe. Diese Holzbox haben wir schon seit mindestens 11 Jahren im Schrank. Und so süß die Teddybären und das karierte Muster auch sind, lässt sie sich nicht das ganze Jahr über verwenden. Dementsprechend habe ich aus der Schatulle eine 4-Jahreszeiten-Uhrenbox gezaubert. Normalerweise bastel ich lieber im Freien, aber bei den Minusgraden musste der Esstisch herhalten. Dennoch musste ich unbedingt ein paar Bilder im Schnee machen – einfach Natur pur!

Vorbereitung: Die Innenfächer herausnehmen, beide Zugbänder entfernen, die 4 Reißnägel einstweilen auf die Seite legen. 

STEP 1: Die komplette Holzbox mit einem feinen Schleifpapier oder einer Nagelfeile grob abschleifen. Nun kannst du die Box beliebig färben. Ich hatte noch weiße Kreidefarbe zuhause, diese eignet sich sehr gut, um einen Vintage Look zu erzeugen. Diverse Lacke oder Holzlasuren kannst du natürlich auch dafür verwenden. Sieh doch mal nach, was du so in der Garage herumstehen hast, bestimmt findest du etwas. Jetzt heißt es: Ran an den Pinsel! Alle Seite, innen und außen gleichmäßig einfärben. Anschließend abtrocknen lassen.

STEP 2: Im nächsten Schritt bekommt die Box neue Zugbänder, damit der Deckel nicht nach hinten klappt. Dafür fand ich in meinen Schubladen noch etwas schwarzen Paracord. Ob Kordel, diverse Geschenkbänder oder Strickgarn – das alles kannst du dafür verwenden. Schneide die neuen Bänder in der richtigen Länge ab – als Richtwert verwende die alten Zugbänder.

Nun kannst du die Uhrenbox individuell gestalten. Das macht einen riesigen Spaß!

Befühle die Holzbox individuell nach deinen Vorlieben und Wünschen. Aber vergiss nicht: Damit es ein Upcycling Projekt bleibt, verwende Materialien die du bereits zu Hause hast. Ich fand noch einiges an Lavendel, eine kleine Baumscheibe, Moos und Äste, die ich nur zu gerne für dieses Projekt anwendete. Ich kreierte eine kleine Naturlandschaft, in der ich meine neue Holzkern Uhr einbette.

Auf die Baumscheibe malte ich mit dickem Filzstift eine Uhr, damit von außen erkennbar ist, das es sich um eine Uhrenbox handelt. Auf der Innenseite des Deckels klebte ich den schönen Korkdruck von Holzkern, auf die Außenseite des Deckels klebte ich meine bemalte Holzscheibe, ein wenig Lavendel und schaffte einen Rahmen mit den Ästen. Mit einer Heißklebepistole geht das wunderbar und alles klebt bombenfest.

Bunte Perlen, Federn, alten Schmuck, Trockenblumen und alles an Krimschkram kannst du verwenden, um etwas kreatives zu gestalten. Ich bin sehr happy über meine neu umgestaltete Uhrenbox, da ich sie jetzt das ganze Jahr über verwenden kann, um meine Uhren sicher zu verwahren. Und da ich noch ein wenig Platz darin habe, bekommt meine Holzkern Uhr vielleicht bald ein Geschwisterchen.

Wie findest du diese Upcycling Idee? Gefällt dir meine neue Uhrenbox?

Ich hoffe, ich konnte dich ein wenig inspirieren dich kreativ auszutoben. Hinterlasse mir ein Kommentar über deine Bastelprojekte. Ich freue mich darauf. Bis dahin…

Alles Liebe und viel Spaß beim Basteln.

Claudia

Folgen:

7 Kommentare

  1. 22. Februar 2021 / 20:31

    Liebe Claudia,
    eine schöne Idee. Bringt Abwechslung und einen grünen Touch in den Alltag. Werde ich für meine Sammlung an Ohrringen und Piercings mal ausprobieren.
    Herzliche Grüße Vivienne

  2. 22. Februar 2021 / 20:44

    Liebe Claudia,

    dein kreatives Upcycling gefällt mir richtig gut. Das setzt die Uhr richtig schön in Szene und ist definitiv mal was ganz anderes. Ich bewundere ja immer solche tollen Basteleien. Dafür habe ich oft keine Geduld und meist auch nicht ausreichend Fantasie. Wobei, das schon, nur dann schlägt die Realität zu und das Ergebnis liegt meilenweit hinter meiner Idee zurück. Umso schöner was du tolles zaubern kannst.

    Liebe Grüße
    Mo

  3. 23. Februar 2021 / 9:51

    Upcycling ist super – warum immer alles wegschmeißen und neues kaufen. Dein Kistchen ist auch wirklich schön geworden. Bei mir zu Hause würde ich sowas vermutlich nicht hinstellen, aber als Geschenke-Kiste zum verschenken einer Uhr oder von etwas anderem fänd ich es super. 🙂

  4. 23. Februar 2021 / 10:00

    ^Hi Claudia,
    eine sehr gute Idee und ich überlege bereits mir ebenfalls so eine Uhrenschachtel anzufertigen.
    Bisher liegen meine Armbanduhren alle in dem Original schachteln und verbrauchen somit viel Platz.
    Ich habe einige Uhren da ich früher für jeden Anlass eine andere Armbanduhr benötigt hatte.
    LG
    Stephan

  5. Jana
    23. Februar 2021 / 11:12

    Liebe Claudia,

    was für eine tolle Idee. Die Uhr ist wirklich wunderschön in Szene gesetzt! Ich finde die Idee auch als Geschenkverpackung super. Dann hat der Beschenkte direkt eine tolle Aufbewahrungsbox, die mit viel Liebe gestaltet wurde dazu. Ich habe ja eigentlich leider zwei linke Hände, aber die Idee merke ich mir. Ich bin gerade nämlich sehr motiviert und sooo schwer kann das ja nicht sein! 🙂

    Liebe Grüße
    Jana

  6. 23. Februar 2021 / 19:34

    Upcycling ist toll und spart Ressourcen.
    Für mich wäre so eine Uhrenbox zwar nicht unbedingt etwas, aber sie sieht trotzdem schön aus (ich hätte da eher eine Teebox draus gemacht).
    Vielen Dank für den Einblick und die Idee.
    MfG

  7. 23. Februar 2021 / 20:02

    Liebe Claudia,
    Die Uhrenbox sieht ja richtig toll aus – könntest du so verkaufen und würde sicher der ein oder andere gerne zu seiner Uhr dazu haben. Ich versuche ohnehin nicht so viele Sachen daheim zu haben, weil ich diesen Konsumrausch nicht mag und mein Geld lieber für Dinge ausgebe, die mir viel bedeuten. Ich könnte hier also gar nicht anfangen zu basteln, weil ich von dem Material kaum was daheim hab 😉
    Liebe Grüße von Miriam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.