Upcycling – Kaffeepeeling in Eiswürfelform

Das Coronavirus hat die ganze Welt fest im Griff. Gearbeitet wird, soweit möglich in Homeoffice, viele wurden schon in Kurzarbeit oder in die Arbeitslosen geschickt. Die Straßen sind gespenstisch leer, großteils herrscht Stille. Mit dem Hashtag #stayathome setzen viele Menschen ein Zeichen für ihre Solidarität. Auch ich bleibe die ganze Woche zu Hause, ich habe mir Urlaub genommen. Und ich finde es toll, dass so viele Österreicher in dieser Situation an einem Strang ziehen, denn nur so können wir diese Krise gemeinsam schnell überstehen.

Ihr wisst ich bin ein wahnsinnig positiver und gut gelaunter Mensch, daher versuche ich die Zeit daheim sinnvoll zu nutzen. Im Haus gibt es vieles zu tun, wo mir unterm Jahr die Zeit fehlt. Fenster putzen ist eine Sache, die ich gerne aufschiebe. Aber auch für meinen Blog habe ich einiges vor, vor allem möchte ich euch leicht umsetzbare Upcycling Ideen aufzeigen und euch mit guter Laune versorgen. Heute fange ich mit einem Kaffeepeeling in Eiswürfelform an. Dafür hole ich mir frischen Kaffeesatz aus meinem Kaffeevollautomaten. Der körnige, gemahlene Kaffee sorgt für einen grandiosen Peelingeffekt. 

Die Zusammensetzung des hier vorgestellten Peeling ist einfach, die Kombination von Kaffee mit Kokosöl wird gefroren und dann auf die Haut aufgetragen. Das hat den Vorteil, dass das Peeling richtig schön kühlt und einen gescheiten Energiekick bietet. Und der Duft erst – denn die Haut riecht dann sofort nach Kokos.

Als Frühaufsteherin sehne ich mich schon um 5 Uhr morgens nach einer Tasse Kaffee. Warum also nicht einfach ein paar Coffee-Scrubs-Bars aus dem Tiefkühler holen und damit meine müde Haut und meinen noch müden Geist erst mal auf Trab bringen? Das Kaffeepeeling kann ganz einfach aufgetragen werden, ist super schnell hergestellt und verwöhnt die Haut sowohl im Gesicht, als auch andere Körpereigenen wunderbar.

Upcycling – Kaffeepeeling in Eiswürfelform

Dafür brauchst du:

4 Esslöffel Kokosöl, flüssig

einen kleinen Löffel Honig

cirka 5-6 Esslöffel Kaffeesatz

Eiswürfelform

Alle Zutaten in einer Schüssel vermischen. Das Peeling soll nicht zu trocken, aber auch nicht zu flüssig sein. Du füllst das Peeling anschließend in die Eiswürfelformen, weshalb das Öl sowieso wieder fest wird. Stelle das Peeling für 2-3 Stunden in den Gefrierschrank. Fertig sind die eisgekühlten Peelingwürfeln mit Kaffee, auch Coffee-Scrubs-Bars genannt. 

Du kannst sie nun einzeln herauslösen, wann immer du sie brauchst und sofort verwenden. Dazu feuchtest du den Würfel am besten kurz an und schon kannst du deinen Körper oder dein Gesicht damit peelen. Nimm die Scrubs unter der Dusche oder mit in die Badewanne und verwöhne dich so richtig. Verwendest du den Würfel nicht, solltest du ihn luftdicht im Tiefkühlschrank lagern. 

Viel Spaß beim Ausprobieren. 

Du siehst, es ist ganz einfach und geht ruckzuck. Und wenn du magst kannst du das Kaffeepeeling noch mit etwas Kakaopulver oder ätherischen Ölen aufpeppen.

Alles Liebe und bleib gesund,

Claudia

 

Folgen:

7 Kommentare

  1. 1. März 2021 / 15:01

    Liebe Claudia,
    das ist aber eine tolle und wirklich so simple Idee – im Positiven! Ich liebe Kaffee und natürlich auch den Duft und Peelings finde ich auch sehr angenehm. Kokosöl haben wir auch immer daheim, zum Kochen und als Hausmittelchen, wenn sich mal eine Erkältung anbahnt. Das probiere ich gern mal aus. 🙂
    Herzlichen Gruß
    Anja von STADT LAND WELTentdecker

  2. 1. März 2021 / 15:15

    Das ist eine ganz tolle Idee! Ich bin zwar kein allzu großer Freund von Kaffee, da ich den Geruch einfach nicht mag, aber der Haut tut so ein natürliches Peeling bestimmt sehr gut. Außerdem ist das nicht nur eine tolle Resteverwertung, sondern auch ein tolles Geschenk.

    Liebe Grüße,
    Saskia Katharina

  3. 1. März 2021 / 17:02

    Hallo Claudia,

    das ist ja mal eine gute Idee. Davon hatte ich bis jetzt noch nicht gehört aber es scheint pflegend für die Haut zu sein. Sieht auch einfach aus wem man sich ein paar Einfriert. Muss ich einmal ausprobieren was meine Haut dazu sagt.

    Liebe Grüße
    Julia

  4. 1. März 2021 / 19:35

    Ich trinke zwar überhaupt keinen Kaffee, aber ich liebe den Duft! Deshalb kann ich die kleinen Peeling-Eiswürfel auch super zum Munterwerden vorstellen! Nun müsste ich nur noch irgendwo Kaffeesatz schnorren 😉

    Liebe Grüße
    Jana

  5. Karin
    1. März 2021 / 19:38

    Das ist eine gute Idee. Bisher hatte ich Kaffeesatz höchsten mal als Blumendünger verwendet. Ich denke, das muss ich mal ausprobieren!

  6. 1. März 2021 / 19:44

    Liebe Claudia,
    Das ist ja mal eine coole Idee, wäre ich auch nicht drauf gekommen. Total simpel umzusetzen und taugt nicht nur für einen selbst, sondern auch als Geschenk. Ich hätte glaub nur erst einmal bedenken vor dem intensiven Geruch – sowohl Kokos als auch Kaffee sind da ja sehr eigen.
    Liebe Grüße von Miriam von Nordkap nach Südkap

  7. 1. März 2021 / 20:06

    Sehr schönes Rezept. Ich habe alles daheim und werde es vielleicht auch mal ausprobieren. Das sieht ja wirklich total easy aus! Ich weiß nur nicht, ob ich es mag, nach Kaffee zu riechen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.