Meine Erleichterung im Kochalltag mit HelloFresh (Teil 1 von 2)

Meine Erleichterung im Kochalltag mit HelloFresh (Teil 1 von 2)
*Anzeige - Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit HelloFresh.

Ich koche am liebsten frisch und verwöhne meine Familie gerne mit einer leckeren Mahlzeit, jedoch als berufstätige Mama nicht immer eine leichte Aufgabe. Das Kochen an sich ist nicht das Dilemma, das Schwierigste neben dem Einkauf, den ich immer nach der Arbeit erledigen muss, ist die ganze Vorarbeit die dazu gehört. Neue Rezepte suchen und dann noch das Menü für die Woche zusammen stellen. Jemand der sich noch nie darum kümmern musste, weiß gar nicht, was das für ermüdende Kopfarbeit ist. Um dies zu ändern, machte ich mich auf der Suche nach einer Erleichterung in meinem Kochalltag und bin bei HelloFresh gelandet. Dabei geht es um Kochboxen, mit verschiedenen Rezepten (auch vegetarisch) die man sich zusammen stellen kann und dafür alle Zutaten inkl. Rezeptkarten wöchentlich und frisch nach Hause geliefert bekommt. Ich brauche also nur zu Kochen?

Das Konzept machte mich neugierig und so musste ich es unbedingt einmal ausprobieren. 2 Wochen lang bekomme ich nun eine Classic Box zugestellt – davon ist die erste Woche bereits um. Neugierig geworden? Dann komm mal mit. Heute zeige ich dir im 1. Beitrag meine Kochwoche mit HelloFresh. 🙂

So easy funktioniert HelloFresh

Es stehen 3 unterschiedliche Kochboxen zur Auswahl: die Veggie-, die Classic- oder die Family-Box. Hat man sich für eine entschieden gibt man die Personenanzahl und die Anzahl der gewünschten Gerichte ein (von 2 bis 5 möglich) und wählt aus 12 wechselnden Gerichten seine Favoriten aus.

Die HelloFresh Kochbox kann man sich an verschiedenen Wochentagen zustellen lassen. Falls man nicht zu Hause ist, kann man auch eine seinen Nachbarn angeben, um das Paket abzustellen. Für Vollzeitbeschäftigte eine sehr gute Lösung. Durch die Kühlverpackungen bleiben die Zutaten bis zu 36h frisch. So braucht man sich keine Sorgen machen, wenn man erst am Abend nach Hause kommt und dann die Lebensmittel in den Kühlschrank geben kann. 

Wer möchte, kann ein ganzjähriges Abo beziehen und braucht man dazwischen eine Pause, ist dies auch jederzeit möglich. Auch eine Kündigung des Abos ist unkompliziert möglich, da es keine Mindestlaufzeit gibt. Dieses Service steht für volle Flexibilität – finde ich großartig. 

Nun zu den Produkten: Ob Kräuter oder Gemüse – die Zutaten kommen gut und frisch an. Ich finde sie frischer, als in so manchen Supermärkten. Dafür sorgen die Kühlverpackungen mit Akkus und Isoliertaschen. Klar verursachen sie allerdings zusätzlichen Müll, aber im Vergleich zum eigentlichen Wocheneinkauf, sind sie allesamt recycelbar

Wer einen Thermomix zu Hause hat, kann sich sogar dafür geeignete Rezepte zusammen stellen lassen, die speziell auf die Zubereitung mit solch einem Gerät ausgerichtet sind.

Meine 1. Woche mit HelloFresh – Was landete auf unserem Esstisch?

Gleich am ersten Tag kochte ich den brasilianischen Eintopf mit Rinderhackfleisch, schwarzen Bohnen und Basmatireis. Als Beilage aß man dazu ein wenig Creme fraiche. Sehr lecker! 
 
Die nächsten Tage folgte ein Linsenauflauf mit braunen Champignons, Paprika und Babyspinat unter Cheddar-Kartoffel Haube. Des Weiteren kochte ich ein saftiges Schweinefilet mit Senfkruste, Rosmarin-Drillingen und buntem Salat. Mein Favorit waren die Gnocchi in cremiger Tomatensoße mit Spinat, verfeinert durch würziges Schnittlauch-Walnuss-Öl. Diese Kombination kannte ich noch nicht und landet sicherlich wieder auf den Tellern. Und zu guter Letzt gab es Putenbrustfilets mit Brokkoligemüse und Süßkartoffel-Pürree.

Die Rezeptkarten sind wirklich der Hammer. Alles ist schön farblich und gut strukturiert dargestellt und leicht verständlich geschrieben. Tipps rund um Lagerung der Lebensmittel und richtige Verzehr-Reihenfolge findet man im beigefügten News-Katalog. Sehr interessant finde ich darin die Beiträge rund um die Lieferanten von HelloFresh. Immerhin möchte man wissen, woher der Reis oder die Kräuter kommen, nicht wahr?

  • Es gibt Linsenauflauf mit braunen Champignons, Paprika und Babyspinat unter Cheddar-Kartoffel-Haube

Die HelloFresh Kochbox macht im Alltag Sinn, weil

  • man sehr viel Zeit spart. Was koche ich heute, was muss ich alles dafür einkaufen? Man braucht sich nicht mehr über Rezeptideen den Kopf zerbrechen und erspart sich die Einkaufsliste, die sonst immer geschrieben werden muss und die Schlepperei. Und ganz ehrlich: Hinterher hat man immer irgendetwas vergessen, oder?
  • die Gerichte sehr einfach und unkompliziert zum Nachkochen sind, dank der Step-by-Step-Anleitung.
  • man wirklich nur die Menge an Lebensmitteln erhält, die man auch für die Rezepte benötigt. Kein unnötiges wegwerfen von Lebensmittel mehr
  • man abwechslungsreich und gesund speisen kann. Wo ich jede Woche auf`s Neue tüftele was ich kochen soll. Da hilft mir HelloFresh mit tollen Rezepten, die ich mir auf der Homepage selbst aussuchen kann
  • die Gerichte auch für Kinder geeignet sind, da immer viel Salat oder Gemüse darin enthalten sind
  • die Rezept-Anleitungen auch ideal für Kochanfänger geeignet sind, da man alle Zutaten bereits abgewogen und vorbereitet bekommt
  • man durch die strukturierte Vorgehensweise weniger Schmutz in der Küche verursacht. 

Du möchtest deinen Kochalltag erleichtern? Dann probiere die HelloFresh Kochbox einmal aus? Mit meinem persönlichen Gutscheincode HELLOVIEW30  bekommst du 30 % Rabatt auf die 1. und auf die 2. Kochbox.

Der Gutscheincode ist nur für Neukunden und bis am 15.1.2019 in DE und AT gültig.

Für die Lieferung nach Österreich = Klick

Für de Lieferung nach Deutschland = Klick

Ich persönlich bin von HelloFresh echt begeistert. Zwar würde ich die Kochboxen nicht ganzjährig beziehen, aber so alle paar Wochen möchte ich sie gerne in meinem Alltag integrieren, da dies eine echte Erleichterung in meinem Alltag darstellt. Das Kochen machte wieder richtig Spaß, da der ganze Stress vom Einkaufen und Vorbereiten wegfällt. 

Mich begeistern die abwechslungsreichen Rezepte inkl. Rezeptkarten und das alle Zutaten frisch und qualitativ bei mir zu Hause ankommen. Kein Einkaufen mehr nach der Arbeit, kein Anstehen bei der Kasse, kein Menüplan erstellen, kein Schleppen der Einkaufstüten. Man glaubt gar nicht was man sich da für Zeit erspart – Wahnsinn. Es reicht völlig aus für Milch, Butter & Co einmal die Woche einkaufen zu gehen und dies erledige ich gemütlich am Samstagvormittag. Ich bin schon gespannt, welche Rezepte mich in der 2. Woche erwarten. Dazu bald mehr zu meinem nächsten Beitrag mit HelloFresh.

Kennst du die Kochboxen schon? Wenn ja, welche Erfahrungen hast du damit gemacht?

Alles Liebe,

Folge:

12 Kommentare

  1. 20. November 2018 / 16:01

    Habe jetzt schon so viel darüber gelesen! Probier ich in Deutschland vielleicht auch mal aus,mal sehen.

    LG aus Norwegen
    Ina

  2. 20. November 2018 / 18:52

    Danke für den Artikel, Koch boxen sind mir bisher ganz neu. Ich habe noch nie etwas davon gehört. Ich koche immer frisch, wenn möglich mit regionalen und saisonalen Zutaten.

  3. 20. November 2018 / 22:03

    Hab ich jetzt schon bei ein paar Bloggern gesehen, die auch eine Kooperation mit Hello Fresh haben. Klingt ganz interessant – vielleicht probiere ich es auch aus.

    Liebe Grüße
    Verena

  4. 20. November 2018 / 22:32

    Das klingt tatsächlich sehr verlockend!
    Was ich mich aber frage:
    wie werden die Päckchen geliefert? Was passiert, wenn man nicht zuhause ist, wenn das Päckchen kommt? Oder kann man das abstimmen?
    Und produziert man nicht dazu noch zusätzlichen Müll? Oder wie sieht das Verpackungstechnisch aus?
    Sind wirklich Interessefragen, kenne mich mit Hello Fresh nicht aus.

    Liebe Grüße 🙂
    Michelle

  5. 20. November 2018 / 22:36

    Ohje, ich sehe gerade, ich hab den ersten Absatz komplett übersehen. Dadrin sind meine Fragen ja schon beantwortet, sorry!
    Trotz allem finde ich es mit der Lieferung schwierig, wenn man gar keinen erreicht. Landet das dann bei der Post im schlimmsten Fall? 😀
    Ich gehe tatsächlich lieber selbst einkaufen, auch wenn ich das manchmal echt nervig finde. Besonders abends nach der Arbeit. Daher kann ich das vollkommen nachvollziehen, dass dieses Angebot sehr verlockend ist 🙂

  6. 20. November 2018 / 22:45

    war ja schon total neugierig bei deiner Vorstellung auf FB – wäre echt genial für mich, bin nämlich ein absoluter Kochmuffel im Alltag 😉
    und ich finde es auch total cool, dass es so viele verschiedene Bestellmöglichkeiten gibt 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  7. 20. November 2018 / 23:06

    Hey 🙂 Wir sind seit gut einem Jahr nun bei HelloFresh, es erleichtert uns den Alltag wirklich ungemein. Zum einen haben wir uns dafür entschieden, weil wir unseren Thermomix mehr verwenden wollten und zum anderen, da wir nie zum einkaufen gekommen sind. Wenn beide im Schichtdienst arbeiten, ist das immer sehr nervig so. Jetzt kochen wir dreimal die Woche und jeden Dienstag ist es zu einem Ritual geworden, die neuen Rezepte für die kommende Woche auszusuchen!
    Abgesehen von den Zutaten, die ab und an mal fehlen, können wir uns auch nicht beklagen. Es war bisher immer lecker und wirklich frisch!
    Liebe Grüße
    Sarah

  8. 21. November 2018 / 7:32

    Also ich bin jetzt fast 1 Jahr Kunde von HelloFresh und bin Immernoch begeistert. Kochen macht damit Spaß und ist abwechslungsreich.
    Jetzt ich am überlegen ob ich mir noch zusätzlich ein dupe von thermomix hole oder ob es überflüssig ist, wenn man ein hello fresh hat. Hast du dazu eins Meinung. Und ich glaube eine Box hat immer Mindestens 3 Gerichte.

    Liebe Grüße
    Fio

  9. 21. November 2018 / 10:01

    Die HelloFresh Boxen finde ich sehr interessant. Ich wollte die schon seit längerer Zeit ausprobieren. Na vielleicht mach ich das jetzt endlich mal und nutze dafür deinen Gutscheincode 😉 <3

  10. 21. November 2018 / 18:45

    Ich finde die Idee dahinter interessant und für viel beschäftigte entfällt die Inspiration was man denn kochen soll. Da hängt es zumindest bei mir immer. Nicht etwa an der Zeit dafür. Ich denke ich werde das mal ausprobieren. Mal was neues. Ich suche immer nach solchen Veränderungen, die den Alltag bereichern.

  11. 21. November 2018 / 22:10

    Letztens habe ich einen Gutschein von 30€ für hello fresh erhalten. Da ich mir darunter aber nicht sehr viel vorstellen kann, habe ich diesen tatsächlich noch nicht eingelöst. Mich wundert es sehr, dass die Lebensmittel tatsächlich so frisch aus einem Lager geliefert werden.
    Viele Grüße
    Wioleta von http://www.busymama.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

Diese Website viewofmylife.com verwendet Cookies. Des Weiteren setzen wir auch Google Analytics mit Opt-Out Option ein um Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Ok | Zur Datenschutzerklärung