Warum es sich nicht lohnt, aufzugeben!

Du hast keinen Bock mehr auf das ewige Trainieren zur Traumfigur? JA, jeder kennt sie, diese Motivationslöcher. Es ist nicht immer leicht, denn jeder Mensch geht seine eigenen Wege in seinem Leben und hat unterschiedliche Herausforderungen zu meistern. 

Doch aufgeben auf dem Weg zum Ziel ist keine Lösung!

Wir wollen hoch hinauf, immer weiter und unser Ziel erreichen. Und um dorthin zu gelangen, heißt es, am Ball bleiben und weitermachen, auch wenn es schwierig wird. Deshalb gibt es heute 5 Gründe, warum es sich nicht lohnt, aufzugeben.

5 Gründe, warum es sich nicht lohnt, aufzugeben 

#1 Erinnere dich, warum du begonnen hast

Jeder hat irgendwann begonnen – mit einem Gedanken, mit einem Ziel, mit dem ersten Schritt. Wenn du gerade in einem Motivationsloch steckst, dann denke daran zurück, warum du überhaupt begonnen hast. 

Was war deine Motivation und dein Ziel? Warum hast du begonnen und wo wolltest du hin? Es gab eine Zeit, wo du von der Umsetzung zu 100% überzeugt warst. Erinnere dich daran und du wirst merken, dass es sich nicht lohnt aufzugeben.

#2 Du veränderst es für dich

Schon in der Schule mussten wir uns anhören “Du lernst nicht für die anderen, sondern du lernst für dich”. Als Kind nervt so ein Spruch total, aber es stimmt. Egal was wir in unserem Leben erreichen wollen oder machen, sei es der Weg zur Traumfigur. Wir machen es für UNS und für sonst niemanden. Höre deshalb nie auf! Oft erscheint der Sinn einer Sache auf den ersten – vielleicht auch auf den zweiten – Blick nicht ganz klar, doch du erkennst ihn ganz bestimmt zu einem späteren Zeitpunkt.

#3 Was hätte sich verändert, wenn…

Wenn du jetzt aufgibst, wirst du dir irgendwann die Frage stellen: Was hätte sich verändert bzw. wie hätte ich mich verändert, wenn ich weiter gemacht hätte und meinen Traum verfolgt hätte? 

Damit genau das nicht passiert, gibt es nur einen Weg und der geht vorwärts. Die Angst vor dem Scheitern ist oft größer als alles andere. Doch wenn du es jetzt nicht probierst, woher kannst du dann wissen, ob es nicht geklappt hätte?

#4 Misserfolge gehören dazu

Der Weg ins Ziel, über steinigem Weg führt oft durch tiefe Täler, aber wichtig ist es auch wieder aufzusteigen. Im Leben läuft nicht immer alles nach Plan, es gibt Rückschläge und man Herausforderungen zu meistern, die alles andere als leicht sind. Doch genau diese Situationen sind es, die uns stärker machen und an denen wir wachsen.

#5 Bewege dich vorwärts

Es sind oft die kleinen Schritte, die uns ans Ziel bringen. Wenn wir aufgeben, waren alle bisherigen Bemühungen umsonst. Egal wie schnell du dich bewegest, vorwärts ist vorwärts. Jeder Schritt, egal wie groß er auch ist, bringt dich deinem Ziel ein Stückchen näher.

Aufgeben lohnt sich nicht! Bleiben wir gemeinsam am Ball.

Bis Bald,

Claudia

Folgen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.