My Wedding Diary – Mein Brautkleid von Laona

Ich habe darauf gewartet, es mir von tiefsten Herzen gewünscht, jedoch habe ich nicht damit gerechnet! Nachdem mir Wolfgang überraschenderweise einen romantischen Heiratsantrag am Strand in Italien gemacht hatte, war ich wie ausgewechselt. Das Hochzeitsfieber hatte mich erwischt. Spitze, Tüll, Einladungskarten und Location – seit dem Antrag drehte sich in meinen Kopf alles nur mehr um die Hochzeit. Speziell das Thema “Brautkleid” raubte mir den Verstand. Denn ich wollte so richtig toll aussehen, an dem Tag, wo alle Blicke auf mich gerichtet sind. Juni 2018 war unsere Hochzeit und jetzt noch sehen mein Mann und ich uns die Hochzeitsbilder gerne an und schwelgen in schönen Erinnerungen und können es kaum glauben, dass die Zeit so schnell verflogen ist. 6 Monate sind wir nun verheiratet. Ich bin so froh, diesen tollen Mann nun schon seit 9 Jahren an meiner Seite zu haben. ♥

Beim Durchblättern unserer Hochzeitsbilder ertappe ich mich dabei, wie ich mein Brautkleid jedes Mal auf`s Neue bestaune. Ich liebe es. ♥ Nach der Veröffentlichung meines Beitrag “Meine Hochzeit – Jetzt bin ich unter der Haube” wurde ich des Öfteren gefragt, woher ich mein Brautkleid habe. Und das verrate ich heute in einem kurzen Beitrag. 🙂

Mein Brautkleid von LAONA 

Auf diversen Online-Shops und auf Pinterest bestaunte ich zahlreiche, hübsche Brautkleider. So konnte ich im Vorfeld herausfinden, welcher Stil mir am besten gefiel. Die Bilder habe ich auf meinem Smartphone abgespeichert und so konnte ich endlich shoppen gehen. Den mit einer konkreten Vorstellung funktionierte es gleich viel einfacher. Meine erste Inspiration war ein bodenlanges, weißes Spitzenkleid. Es gefiel mir auf Anhieb. Aber ich musste mir spätestens beim Besuch im Brautmodengeschäft eingestehen, dass so ein Kleid nicht zu mir passte.

So shoppten meine Trauzeugin und ich weiter auf der Suche nach dem perfekten Hingucker. Und dann fand ich es bei Peek & Cloppenburg: tailliert geschnitten, mit ornamentalen Stickereien versehen. Das Oberteil aus Mesh, der Rockteil in hellrosa aus Chiffron. Und das Beste: Es passte perfekt zu meinem festgelegten Budget und ist eigentlich ein Abendkleid von Laona.

Ich habe mich bewusst für ein Kleid entschieden, was ich auch zu anderen Anlässen tragen kann. Denn ich fände es sehr schade, würde es nur mehr im Kleiderschrank verstauben.

So meine Lieben, ich hoffe ich konnte eure Neugierde stillen. Ich bin auch neugierig, wie ihr euer Brautkleid gefunden habt und vor allem wo? 🙂

Alles Liebe,

 

7 Kommentare

  1. 28. Januar 2019 / 18:26

    Romantisch und wunderschön. Was ich besonders mag ist die Tatsache, dass du das Kleid auch zu anderen feierlichen Anlässen tragen kannst und, wie du geschrieben hast auch wirst.
    Ich finde es immer super schade, wenn schöne und teure Kleider nach der Hochzeit im Schrank verstauben.

    Liebe Grüße, Katja

  2. 28. Januar 2019 / 22:54

    Hi Claudia, toll sahst du aus. Und wirklich praktisch, wenn man so ein Kleid noch zu anderen Anlässen tragen kann. Ich habe mein Brautkleid vor 2 Jahren bei Kisui Berlin gefunden. Ich würde es gerne pastell einfärben, aber noch kein Profi gefunden, dem ich es bisher anvertraut habe^^ Liebste Grüße Kim

  3. 29. Januar 2019 / 11:14

    Also das Kleid ist ein absoluter Traum – wirklich wunderschön! Vor allem steht es dir auch so gut, vom Schnitt her, der Farbe und dem Stil, man könnte glauben, es ist eine persönliche Anfertigung. Ich finde es auch gut, wenn man das Kleid dann noch für andere Anlässe verwenden kann.

  4. 29. Januar 2019 / 14:18

    ein wirklich schönes Kleid meine Liebe! ich habe mir diesbezüglich noch keine Gedanken gemacht – aber der Punkt kommt sicher nicht früh genug 😉

    finde solche ganz individuellen Stücke auch am tollsten!

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  5. 29. Januar 2019 / 21:45

    Woah ist das schööön – und mit dem apricot mal was ganz anderes, steht dir echt ganz ganz ganz toll, du warst eine wunderschöne Braut 🙂

    Alles Liebe, Katii

  6. 1. Februar 2019 / 9:14

    Ein wirklich wunderschönes Kleid hast du da gefunden. Es steht dir perfekt! Ich finde es auch wichtig, dass man sich für ein Kleid entscheidet, was man später nochmal anziehen kann. Es ist einfach zu schade, das Kleid im Schrank versauern zu lassen. Manche färben es ja danach ein und lassen es abändern, um es nochmal tragen zu können.

    Liebe Grüße
    Sarah

  7. 1. Februar 2019 / 15:51

    Oh wie hübsch du aussiehst! Dein Kleid ist eine super Wahl – vor allem das Rosa ist überraschend und frisch.
    Ich bin mit meinem Freund auch schon 9 Jahre zusammen, aber heiraten möchten wir eigentlich nicht. Mal sehen, ob sich das bei uns noch ändert 🙂
    Alles Liebe,
    Theresa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

Diese Website viewofmylife.com verwendet Cookies. Des Weiteren setzen wir auch Google Analytics mit Opt-Out Option ein um Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Ok | Zur Datenschutzerklärung